DKB ETF-Sparplan im Test / Erfahrungen 2019

0 27
DKB ETF-Sparplan Erfahrungen / Test 2019
85%

Kurzfazit: Ein DKB ETF Sparplan lohnt sich vor allem für Interessierte, die bereits Kunde bei der Bank sind und eventuell auch den Online-Broker für Buy-and-Hold-Käufe nutzen. Für die ETF-Sparpläne werden recht günstige Transaktionskosten verlangt und auch die Einrichtung ist unkompliziert.

  • 1. Handelsangebot
  • 2. Kosten und Gebühren
  • 3. Eröffnung und Einrichtung
  • 4. Sicherheit
  • 5. Kundenservice
  • 6. Einlagensicherung

DKB ETF-Sparplan StartseiteDer DKB ETF-Sparplan ist eines von vielen Finanzprodukten der Direktbank mit Sitz in Berlin. Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) ist mit über 4 Millionen Privatkunden die zweitgrößte Direktbank in Deutschland. Seit August 2016 hat die DKB nun auch ETF-Sparpläne in ihr Wertpapier-Angebot aufgenommen. Seitdem wuchs die Auswahl kontinuierlich von anfänglich 96 auf aktuell über 700 sparplanfähige ETFs.

Wir haben das ETF-Sparplan Angebot der DKB einmal genau durchleuchtet. Welche Anlagechancen sich Ihnen bieten, erfahren Sie im vorliegenden Sparplan Test.

Kurzurteil zum DKB ETF-Sparplan: Vielfältiges ETF-Angebot zu günstigen Ausführungskosten.

DKB ETF-Sparplan im Überblick

Die DKB bietet mit ihrem ETF-Sparplanangebot mehr als 730 sparplanfähige ETFs aus 6 Sektoren und 160 ETFs, für die keine Transaktionskosten anfallen. Private Klein- und Großanleger profitieren gleichermaßen von dem Angebot. Zum einen, da die Ausführungsgebühr von 1,50 EUR recht günstig ist und Sparraten zwischen 50 und 100.000 EUR möglich sind. Der große Pluspunkt: weiter Kosten fallen in der Regel nicht an. Sowohl das Wertpapierdepot als auch das DKB-Cash als Referenzkonto sind kostenlos, ebenso die Einrichtung, Änderung oder Löschung von ETF-Sparplänen.

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • Depotführung: kostenlos
  • Anzahl ETF-Sparpläne: über 730
  • Davon kostenlos: über 160
  • Sparrate: 50 – 100.000 EUR
  • Kosten je Ausführung: 1,50 EUR
  • Ausführungen: 5. und 20. eines Monats
  • Sparplan für Minderjährige: ja
  • Anlageberatung: nein
  • Zahlungspause möglich: ja

Für wen eignet sich der DKB ETF-Sparplan?

Das Angebot der DKB richtet sich hauptsächlich an Privatanleger, die zusätzlich zum Girokonto und anderer Finanzprodukte einen Sparplan einrichten wollen. Da ein ETF-Sparplan bereits mit einer 50 EUR Sparrate möglich ist, kommen auch Kleinanleger bzw. weniger Vermögende in den Genuss des langfristigen Vermögensaufbaus etwa für vermögenswirksame Leistungen (VL). Die Einrichtung erfordert keine weiteren Fachkenntnisse. Aber leider bietet die DKB keine Anlageberatung, sodass Anleger bei der ETF-Auswahl zumindest grundlegendes Börsenwissen zu den einzelnen Emittenten und Märkten besitzen müssen. Sparfüchse können im Aktionszeitraum sogar einen ETF-Sparplan kostenlos führen.

Aktuelle DKB ETF-Sparplan Aktionen und Prämien

Bis zum 31.12.2019 können Sie in mehr als 160 ETF-Sparpläne der Emittenten HSBC, Lyxor und Amundi investieren, und sparen dabei das Ausführungsentgelt. So stehen Ihnen etwa folgende ETFs als kostenloser Sparplan zur Verfügung:

  • Amundi ETF S&P 500 UCITS ETF
  • HSBC EURO STOXX 50 UCITS ETF
  • HSBC MSCI World UCITS ETF

Die Sparplanaktion gilt insgesamt ein Jahr lang, danach fallen wieder die üblichen Gebühren laut Preis-Leistungsverzeichnis der DKB an. Es ist aber durchaus möglich, das einzelne Wertpapiere auch in der nächsten Aktion wieder aufgenommen werden.

1. Handelsangebot

Insgesamt bietet die DKB mehr als 730 ETF-Sparpläne von 18 Emittenten an. Dazu gehören etwa

  • Amundi
  • BNP Paribas
  • Comstage
  • Deka
  • HSBC
  • iShares
  • Lyxor
  • UBS
  • Vanguard
  • Xtrackers

Davon sind sogar über 160 Sparpläne von Amundi, HSBC und Lyxor bis Ende 2019 kostenlos sparfähig.

Das DKB ETF-Sparplan Angebot können Sie bequem über den frei zugänglichen Sparplan-Finder durchsuchen. Für eine detaillierte Suche stehen Ihnen mehrere Filtermöglichkeiten zur Verfügung, darunter die TER, das Morningstar-Rating, der Anlageschwerpunkt oder die Performance.

2. Kosten und Gebühren

Die Gebührenstruktur für ETF-Sparpläne bei der DKB ist sehr übersichtlich, da sie genau einen Kostenpunkt besitzt. Die Depotführung, sowie Einrichtung, Änderung oder Löschung eines ETF-Sparplans sind gänzlich kostenfrei. Es wird lediglich eine fixe Ausführungsgebühr in Höhe von 1,50 EUR erhoben, die gänzlich unabhängig vom gewählten Sparbetrag ist.

Doch ist auch ein kostenloser DKB ETF-Sparplan möglich? Durchaus! Dank der über 160 Aktions-ETFs können Sie ohne Gebühren in ausgewählte ETFs von HSBC, Amundi und Lyxor investieren.

Wenn Sie ganz genau wissen wollen, welche Renditechancen ein DKB Wertpapiersparplan bietet, nutzen Sie einfach unseren ETF-Sparplan Rechner.

3. Eröffnung und Einrichtung

Um einen DKB ETF-Sparplan einzurichten, benötigen Sie ein DKB-Cash Konto. Über Ihr damit verbundenes Online-Banking haben Sie Zugriff auf den Brokerage und können hier nun ganz bequem einen Sparplan einrichten. Sollten Sie DKB-Cash noch nicht besitzen, müssen Sie dieses erst eröffnen. Es ist die Basis für alle weiteren DKB Finanzprodukte – so auch für das Wertpapierdepot. Erst über das dazugehörige Online-Banking erhalten Sie Zugriff auf Ihr Depot und können darüber Sparpläne einrichten.

DKB ETF-Sparplan einrichten Schritt für Schritt

Genau genommen müssen Sie nur drei einfache Schritte bis zur ETF-Sparplan-Eröffnung befolgen:

1. ETF auswählen

Über den Sparplan-Finder sehen Sie alle verfügbaren ETF-Sparpläne ein und können Ihre Auswahl mit diversen Filtern weiter verfeinern. Oder Sie informieren sich über den DKB Marktüberblick, welche Indizes und dazugehörigen ETFs zu Ihnen passen. Alternativ können Sie auch direkt nach der WKN/ISIN suchen.

2. Sparplan einrichten

Im Online-Banking unter „Wertpapiersparpläne“ geben Sie nun die entsprechende WKN/ISIN ein. Entscheiden Sie sich dann für einen Ausführungszeitpunkt, eine Sparrate und das gewünschte Zahlungsintervall: Möglich ist eine Rate von mindestens 50 EUR bis maximal 100.000 EUR. Als Sparintervall können Sie zwischen monatlich, zweimonatlich und quartalsweise wählen.

3. Sparplan bestätigen

Als letzten Schritt müssen Sie alle Angaben nur noch mit einer TAN bestätigen. Ihr ETF-Sparplan wird dann zum gewählten Stichtag ausgeführt.

4. Sicherheit

Sie gesamte Website ist SSL-verschlüsselt. Dies gilt auch für Transaktionen im Online-Bereich, die mit einer eigenen SSL-Verschlüsselung gesichert sind. Sowohl das Online-Banking als auch die vollwertige Banking-App sind nach aktuellen Vorgaben mit einer 2-Faktoren-Authentifizierung gesichert. Für die DKB-Banking App können Sie zudem den Login per Fingerprint aktivieren.

5. Kundenservice

Spontane Fragen können Sie meist über die interne Suchfunktion beantworten. Und für alle häufig gestellten Fragen steht ein „Fragen & Antworten“ Bereich zur Verfügung. Leider gibt es hier keinen Bereich für ETF-Sparpläne und der Abschnitt „Sparplan“ bezieht sich nicht auf Wertpapiersparpläne. Alle weiteren Anliegen können Sie über das Kontaktformular einreichen bzw. über die 24/7-Kundenhotline direkt mit einem kompetenten DKB Support-Mitarbeiter klären.

Daneben kann die DKB mit ihrer eigenen Banking-App überzeugen. Hierüber erhalten Sie nicht nur einen Überblick über Ihr Depot und Ihre Sparpläne, sondern besitzen vollen Zugriff und können auch von unterwegs aus Änderungen vornehmen oder neue Wertpapiere hinzukaufen.

Besonders praktisch für ist der Sparplan-Finder, der auch für Nicht-Kunden zugänglich ist. So können Sie sich vorab vom Angebot der DKB überzeugen oder den bevorzugten ETF für Ihr langfristiges Investment suchen.

6. Einlagensicherung

Alle Kundeneinlagen sind über ein 3-stufiges System gesichert. Zum einen greift die Grundsicherung über die Entschädigungseinrichtung des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands GmbH mit maximal 100.000 EUR je Kunde. Daneben ist die DKB Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands e.V. Hierüber werden alle „Nichtbankanlagen“, wie etwa Ihre Sparpläne abgesichert. Darüber hinaus existiert eine Patronatserklärung der Bayerischen Landesbank – dem Mutterkonzern der DKB -, durch die die BayernLB gewährleistet, dass die DKB ihre Vertragsverpflichtungen weiterhin erfüllt.

Chancen und Risiken

ETFs bilden die Entwicklung ihres zugrunde liegenden Index ab. Durch diese Vorgaben sind ETFs deutlich günstiger als aktiv gemanagte Fonds und bergen ein geringeres Risiko, da Indizes aufgrund stetigen Wirtschaftswachstums und veränderlicher Zusammensetzung tendenziell nur an Wert gewinnen.

Ein DKB ETF-Sparplan eignet sich also vor allem für einen langfristigen Vermögensaufbau. Durch feste Sparraten kommt zudem der Cost-Average-Effekt zum Tragen: Bei gleichhoher Investition kaufen Sie bei niedrigen Kursen mehr und bei hohen Kursen weniger ETF-Anteile. Damit kaufen Sie immer zu einem sehr günstigen Durchschnittskurs ein.

ETFs auf sehr umfangreiche Indizes, wie dem MSCI World mit über 1.600 Aktien, bilden diese künstlich über ein Sicherheitsportfolio, Wertpapierverleih und Swap-Geschäften ab. Das ist zwar wesentlich günstiger, geht aber mit einem Kontrahentenrisiko einher. Sind Kontrahenten nicht mehr zahlungsfähig, können die ETF-Anteile nicht zurückgezahlt werden und die Anleger bleiben auf den Verlusten sitzen.

ETFs ohne Sparplan kaufen

Wollen Sie keine kontinuierlichen Einzahlungen vornehmen, können Sie Ihr Kapital auch als Einmalanlage in ETFs investieren. Die Auswahl ist dabei wesentlich größer: Die DKB bietet aktuell 1.930 verschiedene ETFs von etwa 30 Emittenten, darunter Deka, Amundi, HSBC, Xtrackers oder Wisdomtree.

Weitere DKB Sparplan-Produkte

Neben den ETF-Sparplänen können Sie bei der DKB in weitere Sparpläne investieren. So stehen Ihnen für das Fonds-Sparen über 1.800 Fondssparpläne zur Verfügung. Diese werden professionell gemanagt und bieten eine breite Risikostreuung. Daneben sind auch Zertifikate-Sparpläne als Ergänzung zu Ihrer Geldanlage möglich. Mit 25 verschiedenen Sparplänen ist das Angebot zwar überschaubar, dafür können Sie in diverse Märkte investieren und die Wertpapiere unkompliziert an den Börsen wieder verkaufen – ohne dass Sie die entsprechenden Werte physisch erwerben müssen.

Ein DKB Wertpapiersparplan unterliegt immer den gleichen Kosten und Rahmenbedingungen. Alle sind ab 50 EUR je Rate spar fähig, es fallen weder Depot- noch Änderungskosten an. Zudem müssen Sie bei allen Arten ein Ausführungsentgelt von 1,50 EUR zahlen.

DKB ETF-Sparplan als Testsieger

Das Online-Banking wurde vom Chip-Magazin mit der besten Sicherheit bewertet. Daneben wurde die DKB selbst mehrfach zur Fairsten Direktbank und als Nachhaltigstes Unternehmen von Focus Money, imug oder oekom research ausgezeichnet. Die ETF-Sparpläne selbst konnten bis heute aber noch keine Testsiege erringen.

Alternativen

Die DKB als Direktbank bietet ein breites Spektrum an Finanzprodukten, zu denen seit 2016 auch ETF-Sparpläne gehören. Andere Direktbanken wie die ING oder comdirect besitzen hier ein ähnliches Angebot – allerdings mit anderen Gebührenstrukturen.

Wollen Sie sich hingegen nicht selbst um die Auswahl und Einrichtung des ETF-Sparplans kümmern, können Robo Advisors eine praktische Alternative sein. Hier geben Sie nur Ihre Anlageziele, Vorlieben und Risikobereitschaft an und der digitale Vermögensverwalter übernimmt auf Basis komplexer Algorithmen vollkommen selbstständig alle Aufgaben.

Für einen direkten Vergleich aller ETF-Sparplan Anbieter – von der Direktbank, über Online-Broker bis zu den Robo Advisors – steht Ihnen unser ETF-Sparplan Vergleich zur Verfügung.

Gesamtfazit

Das ETF-Sparplan Angebot der DKB ist gut aufgebaut. Mit über 700 sparfähigen ETFs in 6 Anlageklassen und mehr als 160 aktuell kostenlos verfügbaren Varianten ist für jeden Anlegertyp das passende dabei. Mit Sparraten von mindestens 50 und maximal 100.000 EUR spricht das Angebot sowohl Kleinanleger als auch vermögende Privatinvestoren gleichermaßen an. Doch vor allem Privatanleger mit großen Anlagesummen profitieren von den sehr günstigen Fixkosten von 1,50 EUR je Ausführung.

Die DKB kann dabei mit einem leichten Zugang über das Online-Depot als auch eine sehr einfache Einrichtung in drei Schritten überzeugen. Angenehm ist dabei vor allem die flexible Handhabung: Sie können Ihren ETF-Sparplan kostenlos anpassen oder löschen.

Einziger Wermutstropfen ist, dass Sie einen ETF-Sparplan nur als Kunde der Direktbank mit einem DKB-Cash Konto nutzen können. Dann allerdings besitzen Sie vollen Zugriff auf alle Finanzprodukte der DKB.

FAQs

1. Wie kann ich mein DKB ETF-Sparplan löschen?

Ein ETF-Sparplan ist im Gegensatz zum normalen Sparplan nicht an eine festgelegte Laufzeit gebunden und kann daher jederzeit von Ihnen gelöscht werden. Wenden Sie sich dafür über die Kontaktmöglichkeit in Ihrem Online-Banking an einen DKB-Mitarbeiter. Eine direkte Funktion für eine schnelle und automatische Kündigung gibt es leider nicht. Die angesparten ETF-Anteile verbleiben weiterhin in Ihrem Depot.

2. Kann ich mein ETF-Sparplan bei DKB pausieren bzw. aussetzen?

Ja, Sie können Zahlungen für einen bestimmten Zeitraum aussetzen, sofern Ihr Sparplan ein Vermögen von mindestens 500 EUR erreicht hat. Manuell lässt sich eine Zahlungspause leider nicht einrichten. Sie müssen hierfür einen formlosen Antrag mit Angaben zu Beginn und Ende der Aussetzung über die Kontaktanfrage einreichen.

3. Wie kann ich meinen DKB ETF-Sparplan ändern?

Das ist jederzeit über das Interface des entsprechenden Sparplans möglich. Hierüber können Sie Sparbetrag und Intervall entsprechend anpassen.

4. Kann ich einen DKB ETF-Sparplan für mein Kind eröffnen?

Ein ETF-Sparplan für Minderjährige ist bei der DKB möglich. Soll der Sparplan auf den Namen Ihres Kindes laufen, benötigt es ein eigenes DKB-Cash u18 Konto und ein dazugehöriges Wertpapierdepot. Als Sorgeberechtigter können Sie im Namen Ihres Kindes einen Sparplan anlegen.

5. Fallen bei DKB ETF-Sparplänen Steuern an?

Ja, sobald Sie mit Ihrem eingezahlten Vermögen Gewinne erzielen, werden diese mit der Kapitalertragsteuer, dem Soli und ggf. noch mit der Kirchensteuer belastet. Diese Steuern werden von der DKB als deutsches Bankinstitut automatisch an den Fiskus abgeführt. Sie erhalten für Ihre Steuererklärung eine jährliche Steuerbescheinigung, die Sie im Postfach Ihres Online-Banking unter „Steuerbescheinigung“ finden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.