Aktien App / Börsen App – Die besten Aktien Apps im Vergleich

0

Mit einer Aktien App bieten sich Ihnen viele Möglichkeiten, Ihr Trading einfacher und komfortabler zu gestalten. Schneller Blick auf das Handy genügt, um das eigene Depot zu checken oder von unterwegs die aktuellen Börsennews abfragen. So verwundert es nicht, dass bereits heute Börsen Apps sehr beliebt sind. Und das Angebot wächst stetig weiter. Dies Aktien Apps besitzen aber teils große Unterschiede. Für Anleger kann die App-Auswahl daher sehr unübersichtlich und verwirrend sein.

Wir klären in unserem Ratgeber auf, was Sie von einer Aktien App erwarten können und welche Features besonders wichtig für ein erfolgreiches Trading sind. Damit Sie sich besser im Angebote-Wirrwarr zurechtfinden.

Aktien Apps / Börsen Apps im Vergleich (09/2020)

Das Angebot an Aktienhandel Apps wächst kontinuierlich und wird jeden Tag ein Stückchen unübersichtlicher. Wir stellen Ihnen daher die in unseren Augen fünf besten Börsenhandel Apps vor.

Die Top 5 Aktien kaufen Apps

Für den Kauf und Verkauf von Wertpapieren stehen Ihnen mehrere Aktienhandel Apps zur Verfügung. Diese sind an ein Depot beim jeweiligen Broker gebunden und stehen funktional ihrer Desktop-Alternative in nichts nach.

Nr.AnbieterBeschreibungMehr Infos
1.flatex Logo
flatex App
Der deutsche Online-Broker flatex bietet neben seinem Brokerage auch eine eigene Broker App.
+ Besonders günstige Handelsgebühren
+ Außerordentlich viele Wertpapiere und Sparpläne
+ Partnerschaften mit Emittenten
+ Hohe Sicherheit
2.Consorsbank Logo
Consorsbank App
Mit der Consorsbank App haben Sie Ihr Portfolio immer im Blick – vorausgesetzt, Sie besitzen bei der Consorsbank ein Depot.
+ Übersichtliche App
+ Konto-Überblick
+ Einfache Wertpapiersuche
+ Watchlist
+ Mobiles Bezahlsystem
+ Direkter Aktienhandel möglich
3.eToro Logo
eToro App
Der CFD Broker eToro hat sich zu einer der beliebtesten Plattformen für das Social Trading etabliert. Der Fokus liegt ganz klar auf der Community-Funktion, die ähnlich einem Social Network aufgebaut ist.
+ Diskussionen mit Mitgliedern
+ Direkter Handel mit Derivaten und Aktien
+ Copy Trading
+ Sehr intuitives Design
+ Teilweise teure Gebühren
4.onvista Logo
onvista App
Die Online-Bank onvista bietet parallel zum Online-Depot eine eigene Handels-App. Hier stehen Ihnen alle Funktionen aus der Desktop-Version zur Verfügung.
+ Besonders günstige Ordergebühren
+ Grundlegender Funktionsumfang
+ Großes Informationsangebot über das onvista Finanzportal nutzbar
5.BUX Logo
BUX App
Der Anbieter BUX bietet gleich zwei praktische Trading Apps: BUX Zero und BUX X. BUX X konzentriert sich dabei auf den mobilen Handel mit CFDs auf Kryptowährungen, Aktien, Indizes, Devisen und Rohstoffen. Über BUX Zero können Sie hingegen mit Aktien handeln.
+ Aktive Community aus anderen Tradern und Profis
+ Kommissionsfrei in Aktien investieren
+ Generell günstige Gebühren
+ Gelungenes Design und einfache Bedienung

Die Top 3 Börsen News Apps

Wollen Sie sich hingegen umfangreich informieren, sollten Sie auf Apps für Börsen News zurückgreifen.

Nr.AnbieterBeschreibungMehr Infos
1.Bloomberg App Logo
Bloomberg
Die Nachrichtenagentur Bloomberg zählt zu den renommiertesten Finanzportalen weltweit. Die Bloomberg App versorgt Sie besonders umfangreich mit diversen Marktdaten – unser klarer Testsieger unter den Börsen News Apps.
+ Daten zu Lagerbeständen und Ordervolumen
+ Umfangreiche Marktanalysen
+ Kommentare von Experten
2.Investing.com Logo
INVESTING.com
Ähnlich breit aufgestellt ist das Portal INVESTING.com. Über einen kostenlosen Account können Sie nicht nur an den Diskussionen über die Kommentarfunktion teilnehmen, sondern auch Charts nach Ihren Vorlieben einstellen und speichern sowie ein Portfolio zusammenstellen und beobachten.
+ Ausführliche Marktberichte
+ Charts
+ Analysen
+ Ideenreiche Community
+ Realtime-Kurse
+ Wirtschaftskalender
+ Breaking News
+ Muster-Portfolio
3.wallstreet:online Logo
wallstreet:online
Ein weiteres Börsen News-Portal ist wallstreet:online. Die dazugehörige App bietet neben tagesaktuellen News auch
+ Push-Benachrichtigungen
+ Chartanalysen
+ Prognosen
+ Personalisierbare Ansicht
+ Such- und Filterfunktion
+ Währungsrechner
+ Watchlist und Portfolio-Erstellung

Die Top 3 Börsenkurse Apps

Live-Charts und technische Analysen erhalten Sie über eine App für Aktienkurse.

Nr.AnbieterBeschreibungMehr Infos
1.TradingView Logo
TradingView
Einer der besten Anbieter für Chartanalysen ist unbestritten TradingView. Mit seiner eigenen App liefert der Anbieter Live-Kurse und umfangreiche Analysetools auch auf Ihr Smartphone.
+ Eigene Chartanalysen
+ Chart-Ideen mit der Community teilen und diskutieren
+ In mehreren Sprachen verfügbar
+ Regelmäßige Updates
+ Über API-Verbindung zu einem der Partner-Broker
2.StockMarkets Logo
StockMarkets
Die App von Teletrader StockMarkets spricht vor allem professionelle Trader an, die bereits Erfahrungen im Wertpapierhandel besitzen.
+ Interface schlicht-professionell
+ Maximale Informationsgehalt
+ Live-Kurse
+ Push-Benachrichtigungen
+ Musterdepot mit auswählbaren Handelsplätzen
+ Komplexe Analysemöglichkeiten
+ Monats-Zeitbereich bei Chartanzeige möglich
3.Forex Portal App
Forex Portal App
Die Forex Portal App hat sich auf den Forex-Handel spezialisiert und bietet neben einem angenehm dunklen Clean-Design viele praktische Tools. Dazu zählen
+ Realtime-Kurse
+ Trading Signale
+ Technische Analysen
+ Top News
+ Marktanalysen von Experten
+ Wirtschaftskalender
+ Push-Benachrichtigungen

Inhaltsverzeichnis

Die besten Börsen Apps im Überblick

Die oben vorgestellten Top-Lists beziehen sich auf ihre jeweilige Kategorie. Doch welche Börsen Apps schneiden für iOS und Android am besten ab? Wir klären auf.

Die besten Börsen Apps für Android

  1. eToro – Copy Trading, Kursanalysen und eine besonders leichte Bedienung machen eToro zu einem Börsen App Favoriten.
  2. onvista – Das Finanzportal versorgt Sie mit aktuellen Nachrichten und Analysen. Ein Klassiker im Play Store.
  3. Bloomberg – Umfangreichere Nachrichten und Informationen finden Sie bei keiner anderen App.

Die besten Börsen Apps für iPhone

  1. eToro – Auch im App Store kann die Social Trading App auf ganzer Linie überzeugen.
  2. onvista – Aktuelle Finanz- und Börsennachrichten, Chart-Analysen und ein Musterdepot machen die App zu einem Allrounder.
  3. Wall Street Journal – Weltmärkte immer im Blick mit Realtime-Kursen und umfangreichen Artikeln.

Immer mehr Börsen Apps drängen auf den Markt

Trading Apps werden immer beliebter und bieten Anlegern immer bessere Möglichkeiten, sich in Echtzeit über Wirtschaftsnews zu informieren. Entsprechend groß ist bereits das Angebot auf dem App-Markt. Viele Interessierte können sich bei der schieren Flut an neuen Apps aber gar kein eigenes Bild mehr machen. Welche App welche Features mitbringt, welche Eigenschaften verzichtbar sind oder wie sie im Vergleich zueinander abschneiden, können die meisten Anleger gar nicht mehr abschätzen.

Oft sind Börsen Apps nur Erweiterungen zum Desktop-Service. Sie bieten kaum mehr Funktionen oder beschränken sich sogar nur auf einige Kernaufgaben. Das ist sehr schade, da Aktien Apps ein viel größeres Potential besitzen, als nur eine mobile abgespeckte Version zu sein. Sie können vielmehr den Börsenhandel revolutionieren und das Trading gänzlich vom klassischen Handel über Brokerages am PC lösen. Schneller, besser, informierter lautet die Devise. Einige Börsen Apps setzen dies bereits um. Welche das sind, verraten wir Ihnen weiter unten.

Darum benötigen Sie eine Aktien-App

Ob sie ein aktiver Trader sind oder nur gelegentlich in einzelne Wertpapiere investieren, spielt keine Rolle. Eine Aktien App kann Ihren Börsenhandel dank vieler Vorteile verbessern und so für eine bessere Rendite bzw. geringere Verluste sorgen. Zu diesen Vorteilen zählen:

Immer informiert bleiben

Eine Börsen App sendet Ihnen aktuelle Börsennews und Analysen direkt auf Ihr Smartphone. Zudem können Sie sich in den meisten Varianten mit anderen Tradern austauschen und so neue Ideen erhalten. Ein konstanter Informationsfluss ist unabdingbar, um langfristig Rendite zu erzielen. Zu impulsiv reagieren Anleger auf neueste Entwicklungen und zu stark sind die einzelnen Marktsegmente miteinander verwoben. Doch nicht jede Information ist relevant und nicht jede relevante Information kann von einem Trader zeitnah erfasst, analysiert und genutzt werden. Um in der Flut an Börsenmeldungen den Überblick zu behalten, können Börsen Apps eine gute Orientierung bieten.

Verbesserte Lernkurve

Nicht nur News, auch Tipps und Hinweise rund um den Aktienhandel machen Aktien Apps aus. Neben tagesaktuellen Analysen werden auch immer wieder Analysetools vorgestellt und erklärt. Oder es wird erläutert, auf welche Informationen Sie bei bestimmten Assets besonders achten müssen. Sie lernen also nicht nur über die eigentlichen Wertpapiere, sondern auch über grundlegende Herangehensweisen immer wieder Neues. Banken und Broker bieten eigene Apps an. Einige von denen bieten auch einen umfangreichen Akademie- / Wissensbereich, in dem vom grundlegenden bis zum fortgeschrittenen Wissen alles Notwendige verständlich erklärt wird.

Risikofreies Testen

Manch andere Börsen App bietet auch ein kostenloses Musterdepot oder ein Demokonto. Hier können Sie sich frustfrei austoben, neue Strategien entwickeln oder parallel zu Ihrem eigentlichen Depot eine alternative Zusammenstellung ausprobieren.

Schnell und einfach zu bedienen

Im Gegensatz zur Desktop-Variante sind Börsen Apps in ihrer Bedienung sehr intuitiv. Bei manchen Apps können Sie mit nur zwei Klicks eine neue Order eröffnen oder sich durch die aktuellen News scrollen. Dadurch ist eine Aktien App eine sehr gute Ergänzung zum klassischen PC-Trading.

Auch unterwegs immer up-to-date bleiben

Das Smartphone ist schnell gezückt, denn es ist ein treuer Begleiter in allen Lebenslagen. So können Sie auch von unterwegs aus Ihr Depot beobachten oder verwalten und können sich auf einer Geschäftsreise oder im Urlaub schnell einen Überblick über die Charts verschaffen. Die Alarmfunktion hilft, auch im stressigen Alltag nichts zu verpassen.

Direkt aus der App heraus traden

Sogenannte Trading Apps erlauben es, direkt Orders zu eröffnen oder das Portfolio umzuschichten. Damit können Sie besonders schnell auf Marktbewegungen reagieren. Die meisten Broker-eigenen Apps ermöglichen das mobile Trading, sofern Sie dort auch ein Depot besitzen.

Welche Börsen App Arten gibt es?

Der App-Markt wird zwar immer unüberschaubarer, lässt sich aber in 4 grundlegende Kategorien einteilen. Was darunter zu verstehen ist, erläutern wir Ihnen kurz.

Börsen News App

Aktuelle Marktdaten sind die wichtigste Währung im Börsenhandel. Apps, die sich auf Börsen News konzentrieren, bieten daher eine ganze Bandbreite an tagesaktuellen Nachrichten, Einschätzungen, Kommentaren und Prognosen. Hier werden Nachrichten aus aller Welt zusammengefasst und für bestimmte Assets wie dem DAX, Erdgas oder dem EUR/USD-Devisenpaar aufbereitet.

Börsenkurse App / Watchlist App

Ein sehr beliebter Vertreter ist die App von TradingView. Dieser Dienst beschränkt sich auf Realtime-Kurse und Chartanalysen. Hier können Sie die Charts der meisten Wertpapiere abrufen, diese mit einer großen Bandbreite an Tools analysieren und mit anderen aus der Community darüber diskutieren.

Trading App

Diese Apps ermöglichen den direkten Wertpapierhandel an gängigen Börsen sowie außerbörslich. Sie stellen somit eine Form des Brokerage dar. Fast alle Banken und Broker bieten eigene Apps an, über die Sie mit Ihrem Depot bzw. Account Aktien, CFDs und andere Asset-Klassen handeln können.

Hybrid Apps

Zu den Hybriden gehören alle Börsen Apps, die mehrere Funktionen in sich vereinen. Meist bietet eine App sowohl aktuelle Börsenberichte wie dazugehörige Aktienkurse und Chartanalysen. Grundlegende Informationen etwa zu anstehenden Wertpapier-kritischen Terminen sind allen Aktien Apps gemein.

Börsen App Test: Diese 8 Funktionen sollte jede gute Börsen App mitbringen!

Eine starke Börsen App zeichnet sich nicht nur durch einen hohen Informationsgehalt und gute Usability aus, sondern überzeugt vor allem mit ihren praktischen Funktionen. Nicht jedes Feature ist für alle Anleger gleichermaßen gut geeignet. Welche für Sie kritisch sind, hängt stark davon ab, wie Sie die Börsen App genau nutzen wollen – ob nur gelegentliche News-Updates, Portfolioüberwachung oder umfangreiche Chartanalysen. Folgende Funktionen erachten wir als besonders wichtig.

1. Realtime-Kurse

Auch wenn oft damit geworben wird, viele Aktien Apps bieten keine Realtime-Kurse an, oder nur gegen Gebühr. Mit Ausnahme der wichtigsten Indizes, Rohstoffe und Devisen werden alle Kurse zeitversetzt um meist 15 Minuten angeboten. Achten Sie bei der Auswahl der geeigneten Börsen App daher auf die Chart-Anzeige.

2. Charts

Jede Aktienapp bietet Charts für die einzelnen Wertpapiere. Je nach Schwerpunkt der App kann die Chart-Anzeige aber variieren. Reine Trading Apps beschränken sich auf Liniendiagramme zur reinen Veranschaulichung. Aktien Apps, die eine detaillierte Analyse erlauben, bieten neben Linien- vor allem Kerzendiagramme und andere Varianten. Daneben können Sie auf eine Vielzahl an Indikatoren zurückgreifen. Häufig angeboten werden:

  • Moving Average
  • Bollingers Bänder
  • RSI

Das konkrete Angebot ist je nach App Anbieter sehr unterschiedlich. Wollen Sie sich nicht intensiv mit der Chartanalyse auseinandersetzen, reichen grundlegende Charts vollkommen aus. Gute Börsen Apps zeichnen sich aber durch professionelle Charts aus. Der Chart-Anbieter TradingView bietet bereits im kostenlosen Account eine breite Auswahl von über 100 Indikatoren und mehr als 10 Diagrammdarstellungen. Ähnlich breit aufgestellt ist die App von Investing.com.

3. Watchlist

Eine Watchlist ist ein fiktives Depot, dem Sie Wertpapiere wie Aktien oder Fonds hinzufügen, um deren weiteren Kursverlauf nachvollziehen zu können. So lässt sie sich prima nutzen, um das eigene Portfolio in der Aktien App abzubilden oder ein alternatives Portfolio testweise zu erstellen. Nicht jede App bietet eine Watchlist. Und manch eine von den existierenden Watchlists ist auf eine bestimmte Anzahl an Wertpapieren beschränkt.

4. Börsennews / Finanznachrichten

Den Kern einer jeden Börsen App machen aktuelle Nachrichten aus. Diese sind essentiell, um im schnelllebigen Wertpapiermarkt sofort auf Veränderungen reagieren zu können. Grundlegende Informationen zu anstehenden Börsenterminen bieten alle Apps. Vor allem Börsen Apps zeichnen sich durch eine hohe News-Frequenz aus. Masse bedeutet aber nicht zwangsläufig auch Qualität! Tiefgründige Analysen und Vorhersagen zu einer Vielzahl von Börsenthemen finden sich vor allem bei etablierten und international agierenden Anbietern. Zu den besten zählen etwa Bloomberg und Investing.com.

5. Push-Benachrichtigungen

Richtig eingestellt verpassen Sie durch diese Funktion keine wichtigen Meldungen mehr. Gute Aktien Apps zeichnen sich daher durch eine gute Feinjustierung der Push-Benachrichtigungen aus. In der einfachsten Variante wird nur über die App eine Benachrichtigung ausgegeben. Bessern sind jedoch auch Meldungen via SMS und E-Mail – besonders wichtig bei Trading-Entscheidungen, falls die App selbst einmal nicht einwandfrei funktionieren sollte. Feinjustierung darum, weil ein Dauerfeuerwerk an Piepsgeräuschen schnell nervig sein kann und Sie dadurch eventuell kritische Meldungen schlicht ignorieren.

6. Benutzer-Accounts

Accounts bieten meist einen uneingeschränkten Zugang zu allen wichtigen Funktionen. In einigen Fällen ist der gesamte Service einer App auch ohne Registrierung nutzbar. Aber auch dann kann ein User-Account Sinn machen. Nämlich dann, wenn Sie mit anderen Nutzern in Kontakt treten oder Charteinstellungen speichern wollen. Bei guten Börsen Apps sind die Nutzeraccounts kostenlos und an keine weiteren Bedingungen geknüpft.

7. Wissensbereich

Vor allem unerfahrene Trader benötigen nicht nur aktuelle Börsennachrichten, sondern müssen sich auf ein umfassendes Angebot an Börsen-Allgemeinwissen verlassen können. Hierzu zählen grundlegende Lerninhalte zur Orderaufgabe oder Chart-Analysen. Eine gute Börsen App sollte in Ihrem Wissens- / Akademiebereich folgende Lernmaterialien anbieten:

  • Umfangreiche FAQ
  • Seminare und Webinare
  • Kostenlose PDFs
  • Glossar zu den gängigsten Fachbegriffen
  • Tutorial-Videos
  • Kommentare von Experten

8. Zugang zu den Börsen

Diese Funktion ist nur dann wichtig, wenn Sie direkt aus der App heraus Orders setzen wollen. Dies ist allerdings nur über Broker Apps möglich, da Sie hierfür ein Depot benötigen. Der Zugang sollte dann so einfach wie möglich gestaltet sein. Gute Aktien Apps ermöglichen das Traden mit nur wenigen Klicks und bieten günstige Zugangsgebühren (Xetra sollte nicht mehr als 2 EUR je Order kosten) sowie eine große Auswahl an möglichen nationalen und internationalen Börsen, wie

  • Stuttgarter Börse
  • Frankfurter Börse
  • New Yorker Börse
  • Börse London

Börsen App Test: So erkennen Sie eine gute Aktien App!

Wie gut sich eine Aktien App für den vorgegebenen Einsatz eignet, lässt sich anhand einiger Kriterien leicht bestimmen. Diese können Sie durch App Reviews, Nutzerbewertungen oder Selbsttests schnell erfassen.

1) Wichtige Funktionen

Gute Apps müssen nicht zwangsläufig alle oben vorgestellten Funktionen in sich vereinen. Vielmehr zeichnen sie sich durch ein perfektes Zusammenspiel aller Komponenten aus. Das Haupt-Feature sollte dabei besondere Beachtung erhalten – etwa regelmäßige und durch Tags sortierte News oder Aktien-Charts mit integrierten Bearbeitungstools.

2) Kosten

Viele Services sind bereits kostenlos verfügbar. Wollen Sie allerdings den gesamten Leistungsumfang mit allen professionellen Features, benötigen Sie bei fast allen Börsen Apps einen zahlungspflichtigen Account. Gute Aktien Apps bieten aber bereits im gebührenfreien Modus alle notwendigen Funktionen und hochwertige Informationen für eine erste Marktanalyse. Je spezifischer die Funktionen und je exotischer die angezeigten Wertpapiere sind, desto eher werden Gebühren erhoben. Oft wird im monatlichen Turnus abgebucht.

3) Benutzerfreundlichkeit

Die Usability ist ein weiteres entscheidendes Kriterium. Ist die Bedienung frustrierend, weil Funktionen versteckt sind oder die App nicht korrekt auf Eingaben reagiert, kostet das nicht nur Nerven sondern auch Zeit. Eine Börsen App sollte eine selbsterklärende Struktur besitzen, in der Sie mit wenigen Klicks zum gewünschten Service navigieren können. Das System sollte dabei flüssig laufen und regelmäßig Updates erhalten.

4) Suchfunktion

Ob Sie ein bestimmtes Wertpapier oder die Definition zu einem Börsenbegriff suchen – eine Suchfunktion erleichtert das Aufspüren der gewünschten Information. Insbesondere bei umfangreichen Börsen Apps ist ein schnell erreichbares Suchfeld Pflicht. Einige Apps beschränken sich allerdings mit ihrer Suchfunktion auf bestimmte Teilbereiche – etwa die Wertpapierauswahl oder die FAQ.

5) Community

Wollen Sie rundum informiert bleiben oder suchen Sie für Trading-Entscheidungen Bestätigung, hilft eine aktive Community am besten weiter. Meist in Form eines internen Forums oder über die Kommentarfunktion können Sie die Meinungen anderer Trader nachlesen oder selbst mitdiskutieren. Wichtig ist, dass die Chatfunktion leicht zu bedienen ist und Moderatoren im Ernstfall eingreifen können – denn auch in Trading-Diskussionen kann sich ein Troll einschleichen.

6) Sicherheit

Wollen Sie direkt über die App traden, ist der Sicherheitsaspekt besonders wichtig. Dies beginnt bei der umfänglichen Verschlüsselung aller gesendeter Daten, beinhaltet aber auch Datenschutzaspekte, ein sicheres Login sowie einen fähigen Support, der bei Problemen mit dem Account helfend einschreiten kann.

Alle Aktien im Blick: Depotverwaltung App

Wollen Sie Ihr bestehendes Portfolio auch von unterwegs aus verwalten, benötigen Sie eine Aktiendepot App. Klassischerweise stehen hierfür die Bank-eigenen Depot Apps zur Verfügung. Sofern Sie nur ein Depot bzw. nur Depots bei einer Bank bzw. einem Broker besitzen, ist dies auch die einfachste Lösung. Komplizierter wird es, wenn Sie bei mehreren Instituten ein Depot führen und alle in einer einzigen Applikation zusammenführen wollen.

Doch es gibt eine Lösung: Multi-Banking Apps! Depotverwaltungs-Apps sind leider funktional etwas eingeschränkter, da sie mehrere Depots verschiedener Anbieter gleich abbilden. Nicht jedes Depot kann daher in einer eigenständigen Verwaltungs-App abgebildet werden. Achten Sie bei der Wahl daher darauf, ob Ihre Bank diesen Service unterstützt. Die Depotverwaltung Apps mit den besten Chancen stellen wir Ihnen kurz vor.

Tipp: Sind Sie auf der Suche nach dem besten Wertpapierdepot? Dann nutzen Sie unseren Depot Vergleich und führen Sie noch heute einen Depotwechsel durch!
Hinweis: Keine der vorgestellten Aktiendepot-Apps kann Orders ausführen. Es fehlt dazu die Schnittstelle zu den entsprechenden Börsen. Die Depot-Apps dienen lediglich der zentralen Überwachung.

Finanzblick

Die Finanzblick App besitzt nicht nur eine sehr gute Bewertung, sondern ermöglicht die zentrale Verwaltung von Giro-, Tagesgeld- und Kreditkonten sowie Wertpapierdepots. Positiv ist vor allem die Hilfestellung bei der Steuererklärung.

StarMoney

Diese Depotverwaltung App aus dem Hause Star Finanz GmbH ist TÜV-zertifiziert und glänzt mit sehr hohen Sicherheitsstandards. Sofern Ihre Depots HBCI PIN/TAN bzw. FinTS PIN/TAN verfügen, können Sie diese hinzufügen. Mit einer Einmalzahlung haben Sie Ihre Depots sogar geräteübergreifend auf Windows, Mac, iOS und Android im Blick.

Outbank 360°

Die Multi-Banking-App von Verivox unterstützt aktuell über 4.000 Bankinstitute aus Deutschland, Schweiz und Österreich. Darunter fallen neben Wertpapierdepots auch Girokonten, Kreditkarten, Tagesgeldkonten, PayPal oder Bitcoin. Die App funktioniert nach dem Zero-Knowledge-Prinzip, demnach die Kommunikation nur zwischen dem Smartphone und der Bank stattfindet – nicht aber mit den Outbank-Servern.

Tipps für den richtigen Umgang mit Aktien Apps

Eine Börsen App ist keine Wunderwaffe. Sie halten mit Ihr nicht den heiligen Gral des Börsenhandels in Händen noch kann Sie Ihnen Trading-Entscheidungen abnehmen. Mit unseren Tipps zum richtigen Umgang mit Börsen Apps sind Sie aber auf der richtigen Seite.

1. Nicht auf einen einzigen Kommentator hören

Manche User in den Foren sind charismatisch oder wirken mit Ihren eigenen Analysen und Ihren jahrelangen Erfahrungen wie professionelle Trader. Doch auch Profis können sich einmal irren oder wichtige Informationen nicht beachten. Lesen Sie sich daher alle Kommentare auch von anderen Usern durch und lernen Sie von den verschiedenen Denkansätzen, welche Faktoren für ein Wertpapier kritisch sein können.

2. Ähnliches gilt für App-eigene Berichte

Konzentrieren Sie sich nicht nur auf einen einzigen News-Beitrag, sondern lesen Sie sich alle Nachrichten zu einem Wertpapier bzw. einem Markt durch. Redakteure sind auch nur Menschen und können Marktgeschehnisse auch mal falsch einschätzen.

3. Auf Kosten achten

Für Ihren täglichen Börsenüberblick reicht bereits ein kostenloser Account. Lediglich als Profi-Trader sollten Sie kostenpflichtige Angebote wie Realtime-Kurse bestimmter Marktsegmente nutzen. Für eine Buy-and-Hold-Strategie ist dies aber nicht notwendig.

4. Der gute Mix macht’s

Eine Börsen App allein reicht meist nicht aus, um umfassend informiert zu sein. Laden Sie sich aber nicht tausende Apps mit ähnlichen Funktionspaketen herunter. Das macht zum einen Ihr Smartphone langsam und zum anderen verlieren Sie schnell den Überblick. Nicht zu vergessen die Zeit, die durch die Nutzung vieler Apps benötigt wird. Konzentrieren Sie sich daher lieber auf einige wenige Apps und nutzen Sie deren individuelle Stärken. Zwei Börsen News Apps und eine Trading App reichen für eine umfassende Information völlig aus.

5. Keine zu angenehme Usability

Börsen Apps glänzen vor allem mit ihrer leichten Bedienbarkeit und der unkomplizierten, schnellen Nutzung. Vor allem bei Trading Apps kann das aber gefährlich werden! Je leichter Sie mit nur einem Fingerzeig Orders in Auftrag geben können, desto größer ist die Gefahr, falsche Eingaben zu verifizieren oder „ausversehen“ auf den Kauf-Button zu kommen. Lesen Sie sich daher alle Eingaben nochmals genau durch, um nicht statt 20 20.000 Anteile zu kaufen.

Das braucht es für Mobile Trading

Wollen Sie direkt von Handy aus an den Börsen mitmischen, benötigen Sie neben einer Trading App auch ein dazugehöriges Depot bzw. einen Account beim entsprechenden Anbieter. Um Kosten zu sparen, sollten Sie einen Depotübertrag zu einem günstigen Anbieter durchführen. Natürlich ist auch ein funktionierendes Smartphone notwendig. Die technischen Voraussetzungen sind allerdings meist so gering, dass auch etwas ältere Modelle problemlos alle Informationen in Echtzeit anzeigen können.

Achten Sie allerdings bei der Wahl Ihrer Aktien App auf Nutzerbewertungen. Oft finden Sie dort Hinweise darauf, welche Handy-Modelle eher Probleme mit der App haben.

Zusammenfassung

Börsen Apps sind eine sehr gute Unterstützung beim Wertpapierhandel. Sie bieten viele nützliche Funktionen wie Realtime-Kurse, umfangreiche Chartanalysen oder aktuelle Börsen News. Vor allem Anfänger im Trading profitieren von den übersichtlich gestalteten Apps, die durch ein intelligentes Design eine effiziente Nutzung ermöglichen. Aber auch Profi-Trader können Ihre Rendite deutlich steigern, da Sie rechtzeitig über Marktbewegungen informiert werden und Ihre technischen Analysen mit anderen Tradern diskutieren können.

Aktien Apps FAQ – Häufig gestellte Fragen

1. Kann ich über Aktien Apps in Wertpapiere investieren?

Die meisten Aktien Apps sind darauf ausgerichtet, direkt über die App Assets zu handeln. Hauseigene Trading Apps wie von Plus500 oder Consorsbank ermöglichen nicht nur einen Einblick in das Wertpapierdepot, sondern lassen sich ähnlich leicht für den Börsenhandel nutzen wie ihre Desktop-Versionen. Dies gilt allerdings nicht für alle Börsen Apps. Einige konzentrieren sich mehr auf Marktberichte und Chartanalysen und besitzen keinen eigenen Brokerage.

2. Lassen sich mit Aktien Apps Verluste verhindern?

Durchaus! Zum einen können Sie sich intensiv innerhalb einer Community mit anderen Tradern und Börsen-Profis austauschen. Zum anderen erhalten Sie wichtige Handelssignale sofort auf Ihr Smartphone und können entsprechend reagieren. Insbesondere der große Lerneffekt durch die Vielzahl an Börsen-Informationen ist nicht zu unterschätzen. Verfolgen Sie über die Börsen App aktiv das Marktgeschehen oder auch nur Ihre eigenen Wertpapiere, können Sie relevante Nachrichten immer besser einschätzen und wissen, wann ein guter Ausstiegs-Zeitpunkt gekommen ist. Durch das informierte und dadurch präzisere Trading können Sie also sehr gut Verluste reduzieren.

3. Was macht mehr Sinn – Aktien App oder Börsen App?

Grundsätzlich kann zwischen Handel App und Information App unterschieden werden. Die Namen verraten bereits die grundlegende Funktionalität. Handel Apps konzentrieren sich auf den direkten Handel mit Wertpapieren. Hierunter fallen alle typischen Aktien Apps. Sie stellen einzelne Aktien und andere Assets kurz vor, bieten einige Trading-Tipps und dazugehörige Börsen News, beschränken sich aber hauptsächlich auf das Online-Trading. Informations-Apps bzw. Börsen Apps hingegen dienen eher der Wissensvermittlung und dem Austausch innerhalb einer Community. Hier finden sich neben Aktien-spezifischen Informationen wie Chartanalysen auch allgemeines Wissen, umfangreiche Marktanalysen und Insider-Tipps.

Beide Apps – Handel vs. Information bzw. Aktien vs. Börse – besitzen eine große Schnittmenge. Fast überall können Sie Ihre Wertpapiere zumindest beobachten. Hierfür stehen Ihnen Charts und zumindest einige Analysetools und anstehende Börsentermine zur Verfügung. Einige Aktien Apps erlauben sogar das direkte Handeln an der Börse. Für diese Funktion benötigen Sie aber dringend einen dazugehörigen Account bzw. ein Depot.

Welche App für Sie nun mehr Sinn macht, hängt von Ihren Bedürfnissen ab. Wollen Sie rundum informiert bleiben und sich mit einer aktiven Community über Realtime-Kurse austauschen, sind Börsen Apps die richtige Wahl. Bevorzugen Sie hingegen die Annehmlichkeiten des Mobile Trading, ist eine Aktien App die passende Alternative.

4. Reicht eine Börsen App aus?

Nein, in der Regel nicht. Es kommt natürlich darauf an, welche Funktionen Sie konkret von einer Aktien App erwarten. Jedoch bietet jede App andere Chartanalysen und Börsenberichte. Zudem können die Meinungen innerhalb der Communities teils stark voneinander abweichen. Für eine breite Informationsbasis sind daher verschiedene Quellen bzw. mehrere Börsen Apps unabdingbar. Handeln Sie vor allem mit Indizes oder Rohstoffen, können Apps aus unterschiedlichen Ländern interessante Blickwinkel bieten. Generell ist die Auswahl der richtigen Börsen Apps vor allem von den gehandelten Assets abhängig, da sie auf den verschiedenen Plattformen unterschiedlich intensiv diskutiert werden.

5. Kann man eine Börsen App kostenlos nutzen?

In den meisten Fällen stehen Ihnen die Aktien Apps kostenlos zur Verfügung. Genau genommen lassen sich die Börsen Apps in drei Kategorien einteilen:

  1. Gänzlich kostenlos
  2. An einen Account geknüpft
  3. Kostenpflichtig

Gänzlich kostenlose Apps bieten meist nur Grundfunktionen. Sie lassen sich nicht voreinstellen und ermöglichen keine Interaktion mit anderen Tradern. Hierfür ist zumindest ein kostenloses Nutzerprofil notwendig. Viele weitere Funktionen sind an einmalige oder monatliche Zahlungen gebunden. Wenn Sie allerdings nur Push-Benachrichtigungen und Realtime-Kurse benötigen, reicht meist ein kostenloser Account. Nachrichten und Beiträge in Foren können Sie meist sogar ohne Nutzerprofil mitlesen.

6. Gibt es DIE beste Börsen App?

Die Frage lässt sich nicht so leicht beantworten, da eine Entscheidung von vielen Faktoren abhängt – etwa vom Verwendungszweck, von der Funktionalität, vom Preismodell oder von der Bedienbarkeit. Allen voran Ihre eigenen Ansprüche bestimmen, welche Akten App am besten zu Ihnen passt. Wollen Sie sich umfassend über das Börsengeschehen informieren, sind News Apps die beste Wahl. Suchen Sie hingegen den passenden Einstieg für die nächste Order, benötigen Sie einen Mix aus guter Chart-Analyse mit Realtime-Kursen, reger Community und umfassenden Nachrichten-Service.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.