CapTrader – Der Underdog für Profitrader

0 240
CapTrader Erfahrungen / Test 2019
80%

Kurzfazit: Das Angebot von CapTrader sucht seinesgleichen. Der Funktion- und Tool-Umfang sind ausgesprochen umfangreich und breit gefächert. Bis ins kleinste Detail können Trader ihre Orders definieren, verfolgen und analysieren. Umfangreiches Informations- und Weiterbildungsmaterial schafft zudem die benötigte Wissensbasis für alle Handelsstrategien.

  • 1. Kontoeröffnung
  • 2. Handelsangebot
  • 3. Handelsplattform
  • 4. Kosten & Gebühren
  • 5. Regulierung und Einlagensicherung
  • 6. Sicherheit
  • 7. Kundenservice

CapTrader StartseiteMit CapTrader stellen wir Ihnen hier ein deutsches Trading-Unternehmen mit Sitz in Ratingen vor, das bereits seit 1997 auf den globalen Börsen aktiv ist.

Im Konkurrenzkampf mit anderen Trading-Anbietern sticht CapTrader weniger hervor, dennoch kann die Plattform einen stetigen und starken Zuwachs an Nutzern verzeichnen. Genauer konnte sich CapTrader am Markt als Premium-Anbieter etabliert und besticht mit seinem großen Spektrum an Tools und Funktionen.

Das sehr breit gefächerte Angebot spricht dabei vor allem professionelle Broker und Trader an, doch auch Privatanleger ohne viele Fachkenntnisse können über einen Managed Account Ihr Kapital mit sehr guten Renditechancen investieren.

Risikohinweis: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

CapTrader im Überblick

CapTrader ermöglicht mit seinem Aktiendepot einen professionellen Handel an weltweiten Börsen. So bietet der Trading-Anbieter Zugang zu über 120 Börsen weltweit mit über 1,2 Millionen handelbaren Wertpapieren. Zudem können Sie 22 Währungen auf Ihr Konto einzahlen und direkt mit ihnen handeln. CapTrader unterscheidet zwischen dem Echtgeldkonto (Livekonto) und dem Demokonto (PaperTrading Konto). Beide stehen Ihnen nach der Anmeldung und Kapitalisierung kostenlos zur Verfügung.

Der Wertpapierhandel ist über CapTrader sehr effizient. Ihnen steht eine Online-Produktsuche zur Verfügung, über die Sie einzelne Marktplätze, Indizes und konkrete Wertpapiernamen suchen können. Die frei verfügbaren Marktdaten sind meist 10 bis 20 Minuten zeitverzögert, Realtime-Charts können Sie nur über spezifische Abonnements für einen Markt und eine Wertpapierart erwerben. Hier gibt CapTrader allerdings nur die von den Börsen verlangten Gebühren an ihre Kunden weiter. Für den professionellen Wertpapierhandel steht Ihnen eine große Bandbreite an Tools und Funktionen zur Verfügung, darunter viele exklusive Algorithmen und 50 Orderarten (etwa Limit- und Stop-Order).

Ein Account bei CapTrader ist sehr differenziert und bietet unterschiedliche Zugänge und Trading-Möglichkeiten. So können Sie als Privat- oder Firmenkunde (Non-Professional oder Professional) ein Konto eröffnen. Dabei müssen Sie zwischen Einzel- oder Gemeinschaftskonto oder einem Managed Account wählen. Wählbar sind zudem 3 Kontotypen:

  • Cash-Konto: Sie können nur innerhalb Ihres Guthabens investieren, hinzu kommen Transaktionskosten und Kommissionen
  • Marginkonto REG-T/Standard Margin: für Portfolio mit wenig konzentriertem Risiko
  • Marginkonto Portfolio: geringere Anforderungen als REG-T-Margin Konto, höherer Leverage-Effekt möglich

Welche Anforderungen für die beiden Margin-Konten gelten, hängt stark von Ihrem Wissens- und Erfahrungsstand sowie Ihrem Portfolio ab. Die für Sie geltenden Voraussetzungen können Sie im TWS vergleichen. Diese sind verhältnismäßig hoch und verlangen neben einer hohen Mindesteinlage entsprechendes Fachwissen und einen maximalen Risikoscore. Die Umwandlung von einem Cash- auf ein Margin-Konto ist möglich, eine Umwandlung von Margin- zu Cash-Konto jedoch nicht. Die Margins werden stets in Echtzeit berechnet.

Für wen ist CapTrader geeignet?

Mit seinem professionellen und großen Angebot an Tools und Funktionen spricht CapTrader in erster Linie Trader mit einer hohen Expertise und großem Erfahrungsschatz an. Die teils exklusiven Algorithmen und andere Funktionen ermöglichen eine Vielzahl tiefgreifender Analysen. Und die sehr große Palette an Orderarten erlauben sehr präzise und feinjustierte Trades, die sogar halb- oder vollautomatisiert ausgeführt werden können.

Anfänger im Wertpapierhandel erhalten mit CapTrader wohl eher einen schwierigen Einstieg in die Thematik. Das liegt weniger an dem User Interface – welches sehr gut durchdacht und übersichtlich ist – als vielmehr an der riesigen Fülle an Funktionen, die ohne entsprechendes Fachwissen überfordernd sein kann. Doch auch für Laien im Trading bietet CapTrader mit seinen Managed Accounts eine optimale Lösung. Hier können Sie Ihr Kapital in die Hände von Experten legen, die Ihr Geld intelligent und renditeoptimiert an den Weltmärkten anlegen. Über die Software können Sie dabei alle Vorgänge in Echtzeit verfolgen.

Ein Lerneffekt stellt sich dabei aber nur bedingt ein, da entsprechende Erläuterungen fehlen. Dafür eignen sich eher das Copy Trading oder andere Social Trading Angebote.

Wie seriös ist CapTrader?

Ein Blick auf die Firmenstruktur offenbart, dass CapTrader aus der FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH hervorgeht und als Introducing Broker dem globalen Netz der amerikanischen Interactive Brokers LLC (IB) angehört. CapTrader selbst ist aber ein gänzlich deutsches Unternehmen mit Sitz im deutschen Ratingen und ist bei heute inhabergeführt. Daher besitzt der Online-Broker eine Zulassung zum Wertpapierhandel von der BaFin. Die Kontoführung obliegt allerdings einer europäischen Tochter der IB, wodurch die Einlagensicherung unterschiedlich gehandhabt wird. Neben diversen gesetzlichen Einlagensicherungen sichert CapTrader zusätzlich alle Einlagen über eine eigene Versicherung bis zu einer Höhe von 50 Millionen US-Dollar.

Entsprechend der Firmenstruktur wird CapTrader gleich mehrfach reguliert, zum einen durch die deutsche BaFin und die britische FCA, zum anderen durch die US-amerikanische CTC und SEC. Hinzu kommen diverse IT-Sicherheitsvorkehrungen und Zertifizierungen. Auch das Angebot selbst bietet ein hohes Maß an Sicherheit. So sind alle Kontotypen durch unterschiedliche Anforderungen bezüglich Alter, Kapital und Erfahrungen nur für eine bestimmte Nutzergruppe zugänglich. Diverse Risikobewertungen schützen zudem an mehreren Stellen vor hohen Verlusten.

Insgesamt kann CapTrader also als ein sicheres und seriöses Unternehmen bezeichnet werden. Alle Regulierungen und Zertifizierungen bieten eine angemessene Sicherheit. Und auch im allgemeinen Geschäftsgebaren können wir keine Absicht zur Abzocke erkennen.

1. DEPOTERÖFFNUNG

Für die Depoteröffnung bei CapTrader müssen Sie einige Voraussetzungen erfüllen:

  • Mindesteinlage von 2.000 EUR/USD
  • Mindestalter für das Cashkonto von 18 Jahren
  • Mindestalter von 21 Jahren für das Marginkonto
  • Erfahrungswerte für das Marginkonto

Bereits bei der Kontoeröffnung wird klar, dass es sich bei CapTrader um einen professionellen und auf Sicherheit bedachten Trading-Anbieter handelt. Für die Online Kontoeröffnung müssen Sie einige personenbezogene Daten angeben wie Name, Adresse oder Mobiltelefonnummer. Danach wählen Sie die gewünschte Kontoart und den Kontotyp, sowie die Basiswährung und die Höhe der Ersteinlage. Es folgen weitere Angaben zu Ihren Finanzen (etwa zur Klärung Ihrer Steuerpflicht in den USA), Ihrem Anlageziel und Ihrer Handelserfahrung. Den Eröffnungsantrag können Sie postalisch, als Scan oder via E-Mail einreichen. Für den postalischen Antrag sendet CapTrader Ihnen alle notwendigen Anmeldeformulare auf Wunsch zu.

Willkommensbonus

Einen Bonus bei der Kontoanmeldung gibt es bei CapTrader nicht. Das ist aber nicht weiter schlimm, da der Trading-Anbieter mit sehr günstigen Gebühren überzeugen kann. Allerdings gibt es eine Prämie, wenn Sie Ihre Freunde für CapTrader begeistern können. Bei dem Freunde-werben-Freunde-Programm können Sie bis zu 250 EUR Prämie einkassieren.

Demokonto

Neben dem Echtgeldkonto bietet CapTrader das PaperTrading-Konto als Demokonto, für welches Sie wesentlich weniger Informationen über sich preisgeben müssen. Das Testkonto ist im Gegensatz zum klassischen CFD Demokonto leider nur mit Anmeldung, bei der Name, Adresse und weitere Kontaktdaten abgefragt werden, verfügbar. Mit Ihrem kapitalisierten Livekonto können Sie jederzeit ein PaperTrading Konto eröffnen. Dieses orientiert sich dann an Ihrem Livekonto und übernimmt etwa alle Handelserlaubnisse. Das Demokonto ist aber immer ein Margin-Konto, unabhängig von Ihrem Echtgeld-Kontotyp. Sie erhalten 1.000.000 USD, mit denen Sie mit Livekursen handeln können, ohne finanzielle Konsequenzen fürchten zu müssen. Das CapTrader Demokonto dient dazu, Ihre ersten Schritte mit dem TWS bzw. dem Webtrader zu gehen und ein Gefühl für alle Funktionen zu erhalten. Leider sind nicht alle Funktionen und Tools verfügbar, so fehlen bestimmte Ordertypen und auch der Handel mit Investmentfonds ist nicht möglich.

Erste Schritte

Zu Anfang müssen Sie Ihr neues Konto entsprechend Ihren Vorstellungen konfigurieren. CapTrader lässt Sie dabei sehr genau differenzieren.

Bereits bei der Anmeldung müssen Sie sich zwischen den Kontotypen Einzel-/Gemeinschaftskonto, Firmenkonto, Family & Friends oder Vermögensverwalter-Konto (Managed Account) und den Kontoarten Cash- und Margin-Konto entscheiden.
Ebenfalls bei der Anmeldung werden Ihre Handelsvoraussetzungen und damit Ihre Befugnisse für bestimmte Produkte anhand Ihrer hinterlegten Informationen zu Reinvermögen, Einkommen und Handelsinformationen festgelegt.
Handelsbefugnisse werden erteilt. Entscheiden Sie, welche Produkte Sie handeln wollen. Entsprechend müssen Sie die von den Aufsichtsbehörden verlangten Risikohinweise unterschreiben.
Entscheiden Sie sich für ein oder mehrere Marktdaten-Abonnements, nur so erhalten sie Echtzeitdaten für Ihre gewählten Produkte.
Wählen Sie für Sie passende Research Abonnements und erhalten Sie auf Sie zugeschnittene Nachrichten und Daten.

2. HANDELSANGEBOT

Das Handelsangebot von CapTrader ist ausgesprochen groß und breit gefächert. Wie bereits erwähnt, gewährt die Plattform Zugang zu über 120 Marktplätzen in 26 Ländern, darunter in:

  • USA
  • Kanada
  • Australien
  • Japan
  • Deutschland
  • Frankreich
  • Großbritannien
  • Schweiz
  • Ungarn
  • Hongkong
  • Singapur

Auch die handelbaren Märkte decken beinahe das gesamte mögliche Angebot ab. Selbst Clearstream Optionsscheine können auf Nachfrage gehandelt werden. Sie können über Ihren CapTrader Account in folgende Wertpapiere investieren.

  • Aktien
  • ETFs
  • Optionen und Optionsscheine
  • Futures
  • Devisen
  • Zertifikate
  • CFDs
  • ADRs
  • Metalle

CapTrader Produkte

I. Wertpapierhandel

Insgesamt beschränkt sich CapTrader hauptsächlich auf seine Kernkompetenzen, die den Wertpapierhandel perfektionieren. Mit dem Livekonto und all seinen Funktionen bietet die Plattform alles, was professionelle Trader für den globalen Handel benötigen – egal ob es ausführliche Analysen, tagesaktuelle Informationen oder modernste Bedienelemente sind. Über verschiedene Kontoarten und -typen können Kunden perfekt auf ihre Bedürfnisse und Fähigkeiten abgestimmte Funktionspakete nutzen und weltweit am Börsenmarkt teilnehmen.

II. Sparpläne

Seit einiger Zeit hat CapTrader auch Fonds-Sparpläne in sein Angebot mit aufgenommen und ermöglicht Ihnen somit auch einen flexiblen und regelmäßigen Vermögensaufbau. Diese sind im Vergleich zur Konkurrenz aber recht teuer. Neben einer jährlichen Gebühr von 12 bis 36 EUR kommt auch eine Kaufgebühr hinzu. Ihnen stehen insgesamt 10 Fonds-Sparpläne zur Verfügung, darunter ETF-, Aktien-, Renten- oder offene Immobilienfonds.

III. Vermögensverwaltung

Mit den Managed Accounts bietet CapTrader über seinen Partner FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH eine umfassende Vermögensverwaltung.

Angeboten werden insgesamt drei Varianten, die sich in Strategie, Anlageinstrument und Mindesteinzahlung unterscheiden:

1. OSPI
  • 50.000 EUR Mindestinvestment
  • 10% erwartete Rendite
  • Optionen
2. WHITE2
  • 20.000 EUR Mindestinvestment
  • 10-20% erwartete Rendite
  • Optionen, Aktien, ETFs
3. RATING A
  • 10.000 EUR Mindestinvestment
  • 10-20% erwartete Rendite
  • Optionen auf Bund Future

Alle monatlichen Gewinne werden sofort reinvestiert, was steuerliche Vorteile mit sich bringt. Alle Kontoaktivitäten lassen sich in der Trader Workstation vollkommen transparent und in Echtzeit nachverfolgen. Daneben erhalten Sie jeden Monat einen umfassenden Bericht.

In Kombination mit dem großen Software- und Tool-Angebot bietet CapTrader für jedes Investment, jede Handelsstrategie und jedes Erfahrungsniveau die passende Lösung.

3. HANDELSPLATTFORM

Insbesondere die eigene Trading-Plattform ist ein überzeugendes Argument für alle ernsthaften Trader. Eine große Software-Bandbreite bietet Ihnen Zugriff auf Ihr Handelskonto via Desktop, Browser und App. Das Herzstück ist dabei die Trader Workstation (TWS) von CapTrader. Diese kann über eigene APIs mit externen Programmen erweitert werden und bietet das gesamte Spektrum an Tools und Funktionen. Für einen flexibleren Zugriff von überall bietet CapTrader zudem eine eigene browser-basierte und eine App-Version

Wie bereits erwähnt, erhalten Sie Zugriff auf diverse Tools für ein effizientes, schnelles und einfaches Traden. CapTrader unterstützt mit seinem Funktionsspektrum sowohl gelegentliche wie auch aktive Trader. So ist ein vereinfachter Optionshandel möglich, und auch als Fonds und Forex Broker bietet CapTrader eine große Auswahl an Funktionen. Mit Hilfe des Portfolio Builders können Sie eigene Anlagestrategien entwickeln. Über 30 Algorithmen ermöglichen ihnen das Handeln großer Orders; diese können an die aktuellen Marktbedingungen angepasst und jederzeit anhand eigener Kriterien geändert werden. Was-Wäre-Wenn-Analyse offenbart Risikopotentiale in allen Asset-Klassen. So können Sie die aktuelle Situation umfassend bewerten, bevor Sie mit Ihrem Portfolio Kauf- oder Verkaufspositionen eröffnen. Weitere Funktionen sind:

  • Backtests
  • Bedingte Orders
  • Simulierter Handel
  • Investmentfonds-/ETF-Replikator
  • Renditeoptimierer
  • Live- und verzögerte Marktdaten
  • Historische Marktdaten
  • Charts
  • IB Marktsignale
  • Dividendenplan
  • Optionsanalyse
  • Drittanbieter Recherche

Für Laien und gelegentliche Trader ist diese Fülle eher überfordernd. Das Angebot spricht eher professionelle Investoren und Broker an, deren Arbeit es perfekt unterstützt und vereinfacht. Auch das Interface der TWS beschränkt sich auf das Wesentliche und ist eher weniger um eine gute Usability bemüht.

Software

CapTrader beschränkt sich nicht, wie viele seiner Konkurrenten, auf eine Softwarelösung. Die Trading Plattform bietet verschiedene Software-Schnittstellen für das Trading über Desktop, Browser oder Smartphone. Dadurch könne Sie schnell und effizient am Wertpapiermarkt handeln und finden für jede Trading-Strategie und jeden Handelsstil die optimale Lösung. Alle Plattformen können von Ihnen über ein Livekonto kostenlos genutzt werden. Zudem sind sie untereinander synchron, sodass Sie jederzeit auf eine andere Alternative wechseln können, und dabei immer auf dem aktuellsten Stand bleiben. Im Folgenden stellen wir alle Varianten kurz vor.

Trader Workstation (TWS)

Die Trader Workstation (TWS) ist die eigene Trading Desktop Software. Sie ist speziell für aktive und erfahrene Trader konzipiert, die mehrere Produkte handeln wollen, international ausgerichtet sind und hohe Transaktionsvolumen besitzen. Die TWS bietet unter allen angebotenen Plattformen die beste Leistung und höchste Flexibilität im Handel. Sie enthält alle angebotenen Algorithmen (Standard und erweitert) und Handelstools. Besonders interessant ist die TWS aufgrund ihrer umfangreichen Berichte und den technischen Risikoanalyse-Tools. Und mit der großen Auswahl an Tool-basierten Handelsoberflächen können Sie das Interface der TWS individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Webtrader

Der CapTrader Webtrader Ist die browserbasierte Handelsplattform, die ein ähnliches Funktionsspektrum wie die Desktop-Version besitzt. Allerdings ist die Oberfläche etwas vereinfacht und bietet damit auch gelegentlichen Tradern eine optimale Handelsumgebung mit allen notwendigen (aber nicht allen) Tools.

Mobile App

IBKR mobile ist die eigene App, die für iOS und Android bereit steht. Über die App haben Sie Ihr CapTrader Konto immer im Blick und können ganz bequem von zu Hause oder unterwegs aus auf Ihren CapTrader Account zugreifen.

ClientPortal und iBot

Mit dem ClientPortal bietet CapTrader eine zentrale Anlaufstelle für alle Neu- und Beraterkunden. Es spricht mit seinem vereinfachten und intuitiven Design gezielt nicht-professionelle Trader an. Hier können Sie Kurse überprüfen und Trades platzieren, oder erhalten Einblick in Reportings, Performance-Messzahlen oder Ihr Guthaben. Sie erhalten hierüber eine verständliche Übersicht in Echtzeit, die einen nutzerfreundlichen Zugriff auf Ihr Konto erlaubt.

Der iBot ist eine praktische Zusatzfunktion zum ClientPortal, der Text- und Sprachbefehle erkennt und Ihnen so einen sehr intuitiven Zugriff auf alle angeforderten Informationen ermöglicht. So erhalten Sie über den iBot Informationen zu Kursnotierungen oder können Orders per Sprachbefehl platzieren. Diese Funktion ist vor allem für alle frischen Trader interessant, die mit der Fachsprache noch nicht so vertraut sind, sowie für jene, die Ihr CapTrader Konto jederzeit flexibel und freihändig bedienen wollen.

APIs und externe Dienste

Dank verschiedener Schnittstellen wie der Excel- oder FIX-API können Sie externe Software und automatisierte Programme an die Handelsplattform anschließen und komplexe Trading-Lösungen selbst erstellen. Diese Lösung ist daher speziell für Profis und Programmierer gedacht. CapTrader stellt aber auch selbst einen externen Dienst zur Verfügung, den Sie über die API mit der Trader Workstation verbinden können:

AgenaTrader stellt mit seiner Mercury-Version eine kostenlose Plattform-Erweiterung für Ihr kapitalisiertes Livekonto bereit. Die Software ist nur als Desktop-Version erhältlich. Sie ermöglicht Ihnen halb- und vollautomatisierte Trades und bietet Zugriff auf viele zusätzliche Funktionen, die professionelles Traden ermöglichen. Etwa:

  • Multi-Zeiteinheiten-Ansicht
  • Erstellung komplexer Orderkonstrukte und Speicherung als Order-Templates
  • Leistungsstarke Indikatoren
  • QuickTrader
  • AgenaScript für die Entwicklung und Implementierung eigener Strategien und Indikatoren

Sind Sie von der AgenaTrader Plattform begeistert, können Sie über deren Shop ein Upgrade auf AgenaTrader Andromeda beziehen – exklusiv für CapTrader entwickelt.

4. KOSTEN UND GEBÜHREN

Depotführung

Für Personendepots bietet CapTrader ein sehr günstiges Gebührenmodell. So gibt es keine Anmelde- und Kontoführungsgebühren und auch alle Software-Lösungen und Apps sind kostenlos verfügbar. Firmendepots hingegen müssen eine Anmeldegebühr in Höhe von 169 USD und eine jährliche Gebühr von 99 USD zahlen.

Für mehr Sicherheit sorgt die Risikogebühr für hochriskante Depots. Diese wird auf Basis aller Positionen eines Anlegers täglich erhoben. Die Risikogebühr betrifft allerdings nur eine kleine Gruppe – nämlich solche Konten, für die ein besonders hohes Worst-Case-Verlustrisiko berechnet wurde.

Zusätzlich wird eine Inaktivitätsgebühr erhoben. Diese greift zwar sehr früh, ist aber trotzdem verhältnismäßig günstig. So wird 1 USD zum Ersten eines jeden Monats abgezogen, sobald der Depotwert auf unter 1.000 USD fällt. Zum Vergleich: die meisten Trading-Anbieter verlangen eine Inaktivitätsgebühr in Höhe von 10 EUR/USD monatlich nach einem Jahr Inaktivität und unabhängig vom Depotwert.

Zahlungsverkehr

Auch die Gebühren für Einzahlungen und Auszahlungen sind sehr günstig:

  • Kostenlose Dividendenauszahlung
  • Kostenfreie Einzahlung via Überweisung
  • Keine Gebühren für die erste Auszahlung im Monat (für jede weitere 1 bzw. 8 EUR)

Das Einzahlungssystem ist sehr kundenfreundlich gestaltet. So stehen Ihnen für jede Währung (EUR, USD, CHF, GBP, RUB) ein separates Einzahlungskonto zur Verfügung. Dadurch werden alle Eingänge als Inlandszahlungen verbucht und sind besonders günstig. Ihr Echtgeld-Konto ist immer ein Multiwährungskonto, auf dem Sie mehrere Währungen parallel halten und handeln können. Dies ist auch unabhängig von Ihrer gewählten Basiswährung. Ständige Wechselgebühren müssen Sie also nicht befürchten.

Mit den kostenlosen Einzahlungen und der ersten Auszahlung im Monat hebt sich CapTrader positiv von der Konkurrenz ab. Negativ ist allerdings zu werten, dass nur die Banküberweisung und das SEPA-Verfahren akzeptiert werden. Weitere Zahlungsmetoden werden von CapTrader leider nicht unterstützt. Um jederzeit den Überblick zu behalten, können Sie den Status aller Ein- und Auszahlungen in Ihrem Kundenkonto verfolgen.

Wertpapierhandel

Die Gebühren für den Wertpapierhandel richten sich nach dem jeweiligen Markt. Die Ordergebühren für Aktien und ETFs liegen meist bei 0,1%, dabei gelten je Land und Börse unterschiedliche Minimumpreise. Hinzu kommen bei deutschen Börsen Spezialistengebühren zwischen 0,0504% und 0,0672% des Transaktionsvolumens. Weitere Gebühren sind:

  • Futures: ab 1 EUR je Kontrakt
  • Optionen: ab 2 EUR je Kontrakt
  • CFDs: zwischen 0,01% bzw. 0,25%
  • Forex: 0,3 Pips
  • Zertifikate: 0,2%

5. REGULIERUNG UND EINLAGENSICHERUNG

Regulierung

Da CapTrader ein deutsches Unternehmen ist, welches im globalen Netzwerk der Interactive Brokers LLC eingegliedert ist, wird der Trading-Anbieter gleich mehrfach reguliert: Durch die BaFin, die FCA, die SEC und die CTC.

Einlagensicherung

Die Einlagensicherung ist abhängig von den gehandelten Produkten. Allgemein sind alle Kundengelder durch die Securities Investor Protection Corporation (SIPC) bis zu einer Höhe von 500.000 USD sowie durch die Überschuss-SIPC-Police bis zu 30 Millionen USD gesichert.

Zudem bietet CapTrader einen erweiterten Versicherungsschutz auf Barmittel über die Federal Deposit Insurance Corporation (FDIC) und beträgt bis zu 2,5 Millionen USD.

Nicht US-amerikanische Index-Optionen und Index-Futures sowie OTC-CFDs werden über die britische IB-Tochter gehandelt und unterliegen entsprechend den Vorgaben der FCA. Entsprechend werden solche Anlagen bis zu 50.000 GBP gesichert.

Alle Kundengelder werden getrennt vom Geschäftskonto bei verschiedenen Großbanken aufbewahrt und extrem konservativ gemäß eigener Richtlinien angelegt.

6. SICHERHEIT

Die Bandbreite an IT-Sicherheitsvorkehrungen ist bei CapTrader recht hoch. Für die generelle Sicherheit bei der Datenübertragung wird eine SSL-Verschlüsselung mit einem 2048-bit EV Zertifikat verwendet. Diese können Sie manuell im TWS aktivieren. Bereits beim Login greift das kostenlose Secure-Login-System mittels einem physischen Sicherheitsgerät oder der Sicherheits-App IB Key. Beide Varianten erzeugen einen zufällig generierten Sicherheitscode in Kombination mit Ihrem Nutzernamen und Passwort. Dadurch ist Ihre Anmeldung besser vor Hackerangriffen und Identitätsdiebstählen geschützt. Allerdings sind diese Sicherheitsvarianten erst ab einem Kontosaldo von 500.000 USD bzw. 1.000.000 USD verfügbar. Sie können bei CapTrader den Zugriff zur TWS nur für eine von Ihnen definierte IP-Liste begrenzen. Nutzer von einer nicht in der Liste befindlichen IP erhalten somit keinen Zugriff auf Ihr Konto. Daneben werden alle Transaktionen mit modernen Überwachungssystemen auf verdächtige Aktivitäten hin kontrolliert. Bei Auffälligkeiten werden Sie umgehend informiert und müssen dem Mitarbeiter des Sicherheitsteams erläutern, ob die Transaktion ordnungsgemäß ist. Neben den reinen Sicherheitsvorkehrungen klärt CapTrader zudem seine Nutzer über mögliche Gefahren auf und erläutert gängige Sicherheitsrisiken wie Phishing, Trojaner oder Spyware.

7. KUNDENSERVICE

Für alle möglichen Supportanfragen stehen Ihnen jederzeit Telefon und E-Mail sowie ein Live-Chat zur Verfügung. Zudem ist CapTrader in 6 sozialen Netzwerken aktiv, wie etwa Facebook, YouTube, Xing oder Twitter. Die Mitarbeiter sind kompetent und arbeiten zielorientiert; alle Probleme werden schnell behoben.

Daneben bietet CapTrader auf seiner Website viele nützliche Informationen rund um die Plattformnutzung, etwa über eine FAQ, Hilfe zur Kontoeröffnung und einem ausführlichen Glossar.

Steuern

Abgeltungssteuer & Steuererklärung

Dank der Kontoführung durch eine europäische Tochter der IB entfällt die Abgeltungssteuer. Dadurch können Sie Ihr gesamtes Kapital inklusive aller Gewinne sofort und steuerfrei reinvestieren und müssen es erst im Folgejahr über Ihre Steuererklärung die angefallenen Kapitaleinkünfte angeben. Dadurch erhalten Sie einen Liquiditätsvorteil, der Ihren Gewinn deutlich steigern kann. Da nur der Gesamtgewinn – nicht aber alle einzelnen Gewinne und Verluste – in der Steuererklärung notiert werden, lässt sich die Abgeltungssteuer mit einem Freistellungsauftrag oder Verlusttopf verrechnen.

Quellensteuer

Handeln Sie als deutscher Investor an US-amerikanischen Börsen, entfallen auf alle Erträge eine Quellensteuer in Höhe von 30%. Diese kann entsprechend dem Doppelsteuerabkommen auf 15% für Dividenden und auf bis zu 0% für Zinsen ermäßigt werden.

Training

CapTrader bietet auf seiner Website viele Videos und Handbücher zu den Handelsgrundlagen und den einzelnen Wertpapierarten. Daneben werden mehrfach im Monat kostenlose Webinare und Seminare veranstaltet, die Sie später auch auf dem eigenen YouTube-Kanal wiederfinden können. Mit einem verifizierten Livekonto erhalten Sie zusätzlich Zugriff auf viele exklusive Lernvideos der eigenen Experten. Diese behandeln neben allgemeinen Trading-Wissen wie Strategien oder Orderplatzierung auch spezifische Themen etwa zu diversen externen Softwarelösungen und komplexen Analysemethoden. Partnerschaften mit anderen Experten, Agenturen und Softwareentwicklern erweitert die Wissensbasis erheblich. Als Livekonto-Kunde haben Sie Zugriff zu einem der Partnerangebote. Und für aktuellstes Wissen sorgt der kostenlose Newsletter, der Sie schnell über Marktentwicklungen, Börsentermine oder neu eingestellte Seminar-Termine informiert.

Alternativen

CapTrader ist mit seinem seiner großen Auswahl an Experten-Tools vor allem für professionelle Trader interessant. Diese hohe Funktionalität kann aber für Laien und Gelegenheitstrader schnell überfordernd sein. Sollten Sie mit der Trading Plattform von CapTrader nicht zufrieden sein, können Sie auf einige Alternativen zurückgreifen.

DEGIRO etwa bietet besonders niedrige Gebühren und ein Konto ist schnell und unkompliziert eingerichtet. Allerdings ist über DEGIRO kein Forex-Handel möglich und auch Lernvideos werden nicht angeboten. Zudem unterliegt die Investmentgesellschaft nicht der staatlichen Einlagensicherung und sichert die Kundengelder nur bis 20.000 EUR ab.

Das comdirect Depot wiederum ist die bessere Alternative, wenn Sie günstige Aktien-Sparpläne suchen und eher zu den Gelegenheitstradern gehören. Das Interface der Direktbank ist sehr übersichtlich und leicht verständlich und auch der Kundenservice ist überdurchschnittlich gut. Allerdings sind die Gebühren recht hoch und machen den Optionshandel unwirtschaftlich. comdirect bietet somit das perfekte Einsteigerdepot.

Gesamtfazit

CapTrader bietet alles, was Profi-Trader benötigen und kann die generelle Funktionalität mit modernsten Software-Lösungen sogar noch weiter perfektionieren. Der Depotanbieter kann auf ganzer Linie mit seinem riesigen Angebot überzeugen. Die Preise sind ausgesprochen günstig, viele aus der Branche bekannte Gebühren entfallen gänzlich und intelligente Steuervorteile erhöhen Ihre Gewinne.

Das umfangreiche Trading-System erfordert allerdings eine entsprechende Eingewöhnungszeit. Private Vieltrader und Professionelle werden recht schnell mit der Software zurecht kommen, für alle anderen ist ein Managed Account wohl die beste Wahl. Die Mindesteinzahlungen und die qualitativen Ansprüche an die Nutzer sind zwar recht hoch, garantieren aber beste Trading-Erfahrungen und risikobewusstes Handeln mit kritischen Produkten.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu CapTrader

1. Was ist CapTrader?

CapTrader ist ein funktional sehr gut aufgestellter Depotanbieter und ermöglicht seinen Kunden perfekt abgestimmte Trades auf den weltweiten Wertpapiermärkten. Umfangreiche Chart- und Analysetools unterstützen professionelle Trader perfekt bei der Ausarbeitung individueller Handelsstrategien.

2. Wie funktioniert CapTrader?

Die Plattform ist über mehrere Software-Kanäle erreichbar. Hierüber haben Kunden Zugriff auf diverse Analyse- und Chart-Tools und können selbstständig Positionen in den unterschiedlichen Märkten eröffnen. Welche Produkte handelbar sind, hängt dabei von den individuellen Berechtigungen ab, die sich am persönlichen Erfahrungsschatz eines Traders orientieren.

3. Was kostet CapTrader?

CapTrader ist ausgesprochen günstig. Es fallen keine Kontoführungs- oder Anmeldegebühren an, auch die Software ist gänzlich kostenlos verfügbar. Aktien können Sie bereits ab 2 EUR kaufen.

4. Wie hoch ist die Mindesteinlage bei CapTrader?

Für die Nutzung eines Cash-Kontos werden 2.000 EUR Mindesteinlage verlangt, die Einlagen der Margin-Konten und Managed Accounts liegen noch höher bei bis zu 50.000 EUR.

5. Wie sicher ist CapTrader?

Die IT-Sicherheit ist bei CapTrader sehr gut aufgestellt. Ständige SSL-Verschlüsselungen auch bei der Desktop-Software, 3-Komponenten-Authentifizierung oder IP-Begrenzungen schützen Account und Datentransfer effektiv vor Hackerangriffen und Identitätsdiebstählen.

6. Wie kann ich mein CapTrader Konto löschen?

Nachdem alle Orders geschlossen und das gesamte Kapital aus dem Multiwährungskonto auf das Referenzkonto übertragen wurde, kann die Kontolöschung beim Kundensupport angefordert werden. Die CapTrader Mitarbeiter leiten alles Weitere in die Wege.

Wird nur der Depotanbieter gewechselt, entfällt der Löschantrag, da der neue Depotanbieter dies meist im Zuge des Depotübertrags bzw. Depotwechsels übernimmt.


Sind Sie bereits Kunde bei CapTrader oder sind noch Fragen offen? Dann hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar und teilen Ihre Erfahrungen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.