DEGIRO Depot – unschlagbar günstig

0 60
DEGIRO Erfahrungen / Test 2019
71%

Kurzfazit: DEGIRO bietet die mit Abstand günstigsten Orderkosten für private Anleger. Und dank der verschiedenen Kontotypen ist auch für jede Strategie das passende Funktionsbündel geschnürt.

  • 1. Kontoeröffnung
  • 2. Handelsangebot
  • 3. Handelsplattform
  • 4. Kosten und Gebühren
  • 5. Regulierung und Einlagensicherung
  • 6. Sicherheit
  • 7. Kundenservice

DEGIRO StartseiteSeit 2014 ist der niederländische Online-Broker DEGIRO auch in Deutschland auf dem Markt und ermöglicht institutionellen wie privaten Anlegern das Handeln an den globalen Börsen.

Es handelt sich also um einen recht jungen Kontrahenten auf dem stark umkämpften Anleger-Markt, der sich schnell seinen Platz behaupten konnte. So verzeichnet der Broker bereits etwa 400.000 Anleger aus 18 Ländern, die ein jährliches Handelsvolumen von über 30 Milliarden Euro erzielen.

Das Geschäftsmodell von DEGIRO ist in seiner Art einzigartig. Eine effiziente Unternehmensstruktur, globale Expansion und Partnerschaften mit namhaften Banken wie der Deutschen Bank ermöglichen es dem Broker, besonders günstige Orderkosten auch für Privatanleger anbieten zu können.

Wie gut DEGIRO wirklich ist und ob sich hinter dem sehr attraktiven Angebot der ein oder andere Haken versteckt, klären wir in unserem umfangreichen DEGIRO Depot Test.

Für wen ist das DEGIRO Depot geeignet?

Dank der besonders niedrigen Gebühren und der großen Auswahl an internationalen Börsen und Wertpapieren spricht DEGIRO fast jeden Anlagetyp an. Sowohl langfristige Buy and Hold Strategien als auch kurzfristige Daytrades sind ohne Probleme oder hohe Kosten möglich. Lediglich für Sparer bietet der niederländische Online-Broker keine Alternativen – Sparpläne sucht man hier vergebens.

Da weder ein Akademie-Bereich noch sonstige Lernmaterialien bereitgestellt werden, eignet sich das DEGIRO Depot hauptsächlich für erfahrene Trader und Investoren. Auch durch das Fehlen eines Demokontos ist das Wertpapierdepot für Unerfahrene Anleger weniger gut geeignet.

Wie seriös ist DEGIRO?

Der niederländische Online-Broker zählt nicht nur zu den beliebtesten Anbietern auf dem Markt, sondern ist auch sehr vertrauenswürdig. Die Einlagensicherung ist mit 20.000 EUR verhältnismäßig niedrig. Dies liegt aber an der Geschäftsform, da DEGIRO keine Bank ist und somit nicht unter die gesetzliche Einlagensicherung oder eine freiwillige Mitgliedschaft in einem Sicherungsfonds fällt.

DEGIRO wird streng durch die niederländische Zentralbank sowie die niederländische Finanzaufsichtsbehörde (AFM) überwacht und achtet auch selbst immer auf eine strenge Einhaltung der Gesetze sich selbst und ihrer Geschäftspartner gegenüber. Dieses seriöse Auftreten spiegelt sich nicht zuletzt in den zahlreichen Auszeichnungen des Finanzdienstleisters wider.

Das DEGIRO Depot im Überblick

Der Online Broker ist im Vergleich zu den anderen Anbietern einer der günstigsten auf dem Markt. Vor allem die Preise für den Handel über Xetra oder an US-Börsen ist unschlagbar. Auch die Auswahl an möglichen Assetklassen ist sehr groß. Zwar bieten einige Online-Broker mehr Möglichkeiten, doch wiegen das die unschlagbar günstigen Gebühren wieder auf. Ein kleines Manko jedoch ist, dass Sie über diesen Online-Broker keine Sparpläne erhalten.

DEGIRO ist keine Bank sondern ein Investmentunternehmen. Dementsprechend wird sich nur auf den Wertpapierhandel konzentriert, andere Finanzprodukte wie Girokonto oder Festgeld werden daher nicht angeboten. Auch eine gesetzliche Einlagensicherung von 100.000 EUR gibt es nicht. Als niederländisches Investmentunternehmen unterliegen aber alle Kundengelder der Investmentsicherung von 20.000 EUR. Das ist im ersten Moment zwar ärgerlich, dafür steht Ihnen ein seriöser Broker mit zahlreichen Auszeichnungen zur Seite.

Wichtige Eigenschaften und Besonderheiten:

  • Depotführung: kostenlos
  • Orderkosten: ab 2 EUR + 0,026%; USA: 0,50 EUR + 0,004 USD je Aktie
  • Börsenplätze: 50 weltweite Börsen
  • Handelbare Wertpapiere: Aktien, Fonds, ETFs, CFDs, Anleihen, Zertifikate, Optionen, Optionsscheine, Futures, Devisen
  • Sparpläne: nein
  • Mindesteinlage: keine
  • Bonusprogramm: nein
  • Beratung und Vermögensverwaltung: nein
  • Depot für Minderjährige: ja
  • Sitz: Amsterdam
  • Regulierung durch: Niederländische Finanzaufsichtsbehörde (AFM), Niederländische Zentralbank DNB
  • Einlagensicherung: 20.000 EUR

1. KONTOERÖFFNUNG

Zur Depoteröffnung können Sie zwischen fünf verschiedenen Kontotypen wählen. In jedem Fall ist das Depot kostenlos und bietet eine große Auswahl an handelbaren Wertpapieren. Wir stellen Ihnen alle im Kurzüberblick vor.

Kontoarten:

Basic

Diese Kontoart ist auf das Wesentliche beschränkt und bietet neben dem sehr günstigen Wertpapierhandel inklusive einiger kostenloser Realtime-Kurse noch eine kostenlose Dividenden- und Kuponverarbeitung. Von einem Basic-Profil können Sie auf Wunsch zu einem Active oder Trader wechseln.

Custody

Ähnlich dem Basic ist dieses Profil nur grundlegend ausgestattet. Der Unterschied liegt darin, über das Custody-Konto auch Debit-Wertpapiere möglich sind, die kostenlose Dividendenverarbeitung fällt dagegen weg. Der Wechsel zu einer anderen Kontoart ist hier nicht möglich. Zudem werden die Wertpapiere getrennt vom Kunden verwahrt und es gelten anderen Konditionen und Gebühren.

Active

Über dieses Konto stehen Ihnen alle Funktionen zur Verfügung, somit auch das Debit Geld, welches eine Beleihung bis 50 % ermöglicht.

Trader

Der einzige Unterschied zum Active-Profil ist die höhere Beleihung durch den Wertpapierkredit, die bei 70 % und maximal 100 % Ihrer verfügbaren Margin liegt.

Day Trader

Dieses Profil ermöglicht das höchste Risiko, da hier das Portfoliorisiko anders berechnet wird. Nicht nur können Sie alle Produkte handeln, sondern profitieren auch vom Wertpapierkredit bis 70 % Beleihung und zusätzlicher Margin.

Mindestanforderungen

Die Hürden, um ein Online-Depot eröffnen zu können, sind sehr niedrig. So wird etwa keine Mindesteinlage verlangt. Sie müssen die Volljährigkeit erreicht haben und ein Referenzkonto aus einem EU-Land (etwa Deutschland), Norwegen oder der Schweiz angeben. Ausgenommen sind dabei Konten aus Zypern, Malta, Kroatien, Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen oder Rumänien. Zudem dürfen Sie nicht die US-amerikanische Staatsbürgerschaft nach den IRS-Richtlinien besitzen.

Demokonto

Leider wird kein Demokonto angeboten. Auch ein Musterportfolio, eine Watchlist oder ähnliche Möglichkeiten, risikolos das Angebot von DEGIRO zu testen oder neue Strategien auszuprobieren, gibt es nicht. Den kostenlosen Webtrader können Sie nur nach einer Depoteröffnung nutzen.

Kontoeröffnungsprozess

Die Einrichtung ist gänzlich kostenlos und bereits in wenigen Minuten online erledigt. In fünf Schritten geben Sie dabei Ihre Daten wie Name, Adresse, Staatsangehörigkeit und steuerliche Veranlagung an, überprüfen diese nochmals und zahlen das erste Geld ein. Es dauert etwa 10 Minuten, bis Sie Ihr neues Wertpapierdepot eingerichtet haben und nutzen können. Eine Verifikation etwa über VideoIdent oder PostIdent wird nicht verlangt. Bei DEGIRO reicht eine bestätigende Banküberweisung.

Auch ein Junior Depot ist möglich. Allerdings können nur der Minderjährige und die Eltern Geld einzahlen, Großeltern und andere Personen jedoch nicht.

Gibt es einen Willkommensbonus bei DEGIRO?

Nein, es gibt keinen Bonus für die Depoteröffnung, auch für einen Depotübertrag werden keine Prämien angeboten. Aber Sie können von der Freunde-werben-Aktion profitieren. Sie und der Beworbene können dabei 20 EUR an Transaktionskosten erstattet bekommen. Laden Sie dazu einfach Freunde oder Bekannte ein. Sobald diese über Ihren Werbelink ein eigenes Depot eröffnen und innerhalb von 3 Monaten die 20 EUR Transaktionskosten aufbrauchen, werden auch Ihnen 20 EUR an Transaktionskosten zurückerstattet.

Depotwechsel zu DEGIRO

Der Depotübertrag ist bei diesem Online-Broker generell recht teuer. Dafür ist die Prozedur sehr schnell und einfach. Nachdem Sie Ihr neues Aktiendepot bei DEGIRO eröffnet haben, können Sie das Übertragsformular online ausfüllen und via E-Mail an den niederländischen Online-Broker senden. Dieser prüft dann selbstständig, welche Wertpapiere eventuell nicht übertragen werden können und tritt mit Ihrem alten Broker in Kontakt. Beauftragen Sie auch den anderen Broker, damit der Wechselprozess reibungslos vonstatten geht.

Wertpapiere in Papierform lassen sich leider nicht zu DEGIRO übertragen. Als reiner Online-Broker können Wertpapiere nur digital verwahrt werden. In einigen Fällen können Sie bei Ihrem alten Broker solche Wertpapiere digitalisieren lassen. Dann sind sie auch übertragbar.

Schade ist auch, dass Wertpapiere nicht auf andere Personen übertragen (im Sinne einer Schenkung) werden können. Sowohl innerhalb von DEGIRO als auch zu anderen Brokern muss der Empfänger die gleiche Person sein wie der Absender – dies gilt auch bei Gemeinschaftskonten.

Anleitung: Erste Schritte mit dem DEGIRO Depot

Nachdem Sie sich bei DEGIRO angemeldet haben, können Sie auch gleich mit dem Traden loslegen – vorausgesetzt, Sie haben Geld via SOFORT-Überweisung eingezahlt. Weitere Angaben werden nicht verlangt. Sie können aber über den Webtrader Ihren Kontotyp ändern, um etwa mehr Funktionen wie das Handeln auf Kredit freizuschalten.

2. HANDELSANGEBOT

Insgesamt bietet DEGIRO Anlagemöglichkeiten bei über 60 weltweiten Börsen auf allen Kontinenten. Neben den deutschen Börsen Xetra und Börse Frankfurt können Sie an weiteren Handelsplätzen traden, unter anderem aus folgenden Ländern:

  • Großbritannien
  • Schweiz
  • Spanien
  • Irland
  • Russland
  • Türkei
  • Australien
  • Singapur
  • USA
  • Kanada

Handelbar sind dabei:

  • Aktien
  • Fonds
  • ETFs
  • Zertifikate
  • Anleihen
  • Futures
  • Optionen
  • Optionsscheine
  • Devisen
  • CFDs

Von den ETFs können Sie ganze 200 kostenfrei handeln. Dafür müssen aber folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Die erste ETF-Ausführung im Kalendermonat führt nicht zu einer Short-Position
  • Jede weitere Ausführung im gleichen Kalendermonat folgt der gleichen Richtung
  • Das Ordervolumen ab der zweiten Ausführung liegt über 1.000 EUR/USD

Der Handel über außerbörsliche Handelsplätze ist leider nicht möglich, ebenso der Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin. Zudem sind alle CFDs ungehebelt, wodurch die Margin-Anforderung der von Aktien entspricht. Sie können zudem bei DEGIRO auf Kredit handeln. Dieses Debit Geld ist für die Konten Active, Trader und Daytrader verfügbar. Dabei wird Ihr Kontoguthaben als Sicherheit hinterlegt.

3. HANDELSPLATTFORM

Den Wertpapierhandel wickeln Sie über den in-House entwickelten Webtrader ab. Dieser ist eine stabile Plattform ohne nennenswerte Ausfälle. Der Webtrader ist sowohl über Desktop, Tablet und auch Smartphone nutzbar, sowie über eine eigene Trading-App. Dabei erhalten Sie Zugriff auf Ihr Portfolio, ausführliche Marktnachrichten, Realtimekurse und viele praktische Tools.

Bereits ohne Zusatzkosten können Sie einige ausgewählte Realtimekurse nutzen, so etwa für die Frankfurter Börse (Level 1), Amsterdam, Brüssel oder CME (USA). Alle anderen Kurse sind 15 Minuten zeitverzögert oder können über eine monatliche Gebühr hinzugebucht werden.

Zu dem Werkzeug gehören eine Favoritenliste, über die Sie immer Ihre beliebtesten Wertpapiere im Überblick behalten, oder auch Quickorders, mit denen Sie schnell auf Marktbewegungen reagieren zu können. Die DEGIRO Trading-Plattform bietet auch viele Orderoptionen. Zu diesen Orderarten gehören unbefristete Orders, Limit Orders, Market Orders, Stop Loss, Stop Limit und Trailing Stop Loss.

Über die Trading-Plattform von DEGIRO können Sie nicht nur Geld- und Briefkurse einsehen, sondern erhalten bei manchen Börsen sogar Einblick bis zu 5 Ebenen der Orderbuchtiefe. Und anders als bei vielen anderen Brokern können Sie bei DEGIRO nicht nur die Stückzahl eines Produktes angeben, sondern auch den zu setzenden Geldbetrag. Das System rechnet automatisch in die Wertpapier-Anzahl um – ohne dass Sie eine Umrechnung in andere Währungen mehr vornehmen müssen.

Sie können bei DEGIRO nicht über andere Software als über den Webtrader handeln. Weder wird eine alternative Software angeboten, noch können Sie eine externe Handelssoftware via API mit DEGIRO verbinden.

4. KOSTEN UND GEBÜHREN

Verwaltung

Die Depoteröffnung und Kontoführung sind generell kostenlos und nicht an etwaige Bedingungen gebunden. Auch eine Inaktivitätsgebühr wird nicht erhoben.

Im Gegensatz zu deutschen Banken und Brokern ist der Depotübertrag zu DEGIRO leider nicht kostenlos. Für jede zu übertragene Position werden 10 EUR verlangt. Gleiches gilt, wenn Sie Positionen von Ihrem DEGIRO Depot zu einem anderen Broker übertragen. Selbst wenn Sie einzelne Positionen zwischen Ihren eigenen Depots wechseln, werden 7,50 EUR verlangt. Auch für die Ticketvergabe zu Aktionärsversammlungen werden recht hohe Preise von 100 EUR plus weitere Kosten verlangt. Andere Broker sind da wesentlich günstiger.

Zahlungsverkehr

Normale Überweisungen sind kostenlos, für SOFORT-Überweisungen werden 1 EUR je Transfer verlangt. Für Einzahlungen wird grundsätzlich keine Gebühr verlangt.

Wertpapierhandel

Aktien erhalten Sie bereits ab 2 EUR zuzüglich 0,026 % des Ordervolumens bei Xetra, maximal werden 30 EUR erhoben. Vor allem US-amerikanische Aktien können Sie besonders günstig für 0,50 EUR zzgl. 0,004 USD je Aktie handeln.

Einige ETFs sind bereits kostenlos verfügbar. Alle Weiteren kosten 2 EUR zuzüglich 0,038 % des Ordervolumens. Die Investmentfonds von FundShare und Morgan Stanley können kostenlos und ohne Servicegebühr gehandelt werden. Alle anderen kosten 7,50 EUR plus 0,1% des Handelsvolumens. Bei der Euronext Fund Service kommen noch 0,2 % Servicegebühr hinzu. Mögliche Kosten der Fondsgesellschaften werden an die Kunden weitergereicht.

Optionen und Futures sind bereits ab 0,50 EUR je Kontrakt erhältlich. Anleihen können Sie ab 2 EUR handeln, hinzu kommt je nach Börse eine volumenabhängige Gebühr von 0,038 bis 0,068 %. Für den Devisenhandel werden 0,1% des Ordervolumens verlangt, wenn Sie über den Auto FX Trader handeln.

Einige Realtime-Kurse sind bereits kostenlos verfügbar. Alle anderen sind entweder um 15 Minuten zeitverzögert oder können ab 1,50 EUR im Monat hinzugebucht werden. Geben Sie Orders über E-Mail oder Telefon auf, kommt zur eigentlichen Gebühr ein Aufschlag von 10 EUR plus 0,1 % des Ordervolumens hinzu.

5. REGULIERUNG UND EINLAGENSICHERUNG

Als niederländischer Broker unterliegt DEGIRO der niederländischen Aufsichtsbehörde für Finanzmärkte (AFM). Zudem wird der Online-Broker durch die Zentralbank der Niederlande beaufsichtigt.

DEGIRO ist ein Investmentunternehmen und keine Bank und unterliegt daher nicht der Einlagensicherung für Banken. Allerdings findet die niederländische Investmentsicherung Anwendung. Diese liegt bei maximal 20.000 EUR je Person und Institution. Daneben werden alle Einlagen gesondert bei einem Drittunternehmen verwahrt und zählen daher im Insolvenzfall nicht zur Konkursmasse.

Nicht angelegtes Geld wird sofort in einen qualifizierten und risikoarmen Geldmarktfonds von Morgan Stanley Investment Management oder FundShare investiert. Das Ziel dieses Geldmarktfonds ist eine Rendite, die dem Marktzins der jeweiligen Währung entspricht. Mit dem Einrichten Ihres DEGIRO Depots richten Sie automatisch einen Dauerauftrag dazu ein. Diesen können Sie jederzeit ändern oder löschen. In jedem Fall ist Ihr Geld getrennt von DEGIRO aufbewahrt.

6. SICHERHEIT

Alle Unterseiten des Webauftritts sind SSL-verschlüsselt – so auch der Webtrader. Alle Eingaben sind daher vor dem Zugriff Dritter geschützt. Der Login verlangt nur Nutzernamen und Passwort, eine Zwei-Faktor-Authentifizierung wird standardmäßig nicht verlangt. Sie haben jedoch die Möglichkeit, über die Google Authenticator App eine solche Authentifizierung zu aktivieren.

7. KUNDENSERVICE

Über das Help Center erhalten Sie Zugriff auf die Support-Kanäle. So etwa die Kundenhotline, die Ihnen Montag bis Freitag von 8:00 bis 22:00 Uhr zur Verfügung steht, oder auch der E-Mail-Support, für den allerdings keine Servicezeiten angegeben werden. Leider gehört ein Live-Chat nicht zum Support-Angebot. Eine FAQ behandelt alle wichtigen Fragen etwa zu den Finanzprodukten, Steuerthemen oder der Bedienung des Webtraders. Ein richtiges Formularcenter wird leider nicht angeboten. Im Help Center können Sie auf verschiedene Dokumentenkategorien zugreifen. Diese enthalten jedoch neben dem Antrag zum Depotübertrag nur Informationsblätter. Etwas unpraktisch ist zudem das Fehlen einer Suchfunktion auf der Website. Konkrete Anliegen können dadurch nur umständlich beantwortet werden.

Weitere wichtige Punkte

Zahlungsverkehr

Ein- und Auszahlungen sind kostenlos. Auch eine Mindesteinlage wird nicht verlangt. Sie können nur ein Referenzkonto angeben, über das alle Zahlungen abgewickelt werden. Unter Umständen werden auch Überweisungen von einem anderen Konto gestattet, dies ist aber mit einem erhöhten Aufwand verbunden und kann nur über den Kundenservice genehmigt werden. Auch andere Überweisungen als vom Referenzkonto selbst werden nicht akzeptiert. PayPal, Skrill oder TransferWise können daher nicht genutzt werden. Alle Ein- und Auszahlungen müssen in Euro sein, Fremdwährungen sind leider nicht möglich. Bei der Konvertierung von Fremdwährung in Euro fallen Wechselgebühren an.

DEGIRO als Testsieger

DEGIRO überzeugt mit bisher 57 internationalen Auszeichnungen. So wurde der Online-Broker wiederholt zum Broker des Jahres (Handelsblatt – Deutschland, Rankia – Portugal, Golden Bull Awards – Niederlande) oder zum besten Discount Broker (Broker Chooser – Großbritannien) gewählt. Daneben erhielt DEGIRO den Deutschen Fairness-Preis von ntv.

Steuern und Freistellungsauftrag

Als niederländischer Broker führt DEGIRO die Kapitalertragsteuer nicht ab und erstellt auch keine Steuerberichte oder -bescheide. Sie erhalten bei Jahresende eine Jahresübersicht mit allen Depotbewegungen, die Sie für die Erstellung Ihrer Steuererklärung nutzen können. Darin enthalten sind auch die Quellensteuern auf Dividenden der verschiedenen Länder. Wollen Sie US-amerikanischen Quellensteuer auf Dividenden reduzieren, müssen Sie das W-8BEN-Formular ausfüllen. Dieses finden Sie in Ihrem Webtrader. Da die Abgeltungssteuer nicht abgeführt wird, können Sie auch keinen Freistellungsauftrag erteilen oder eine Nichtveranlagungsbescheinigung einreichen.

Der Vorteil dieser Konstellation ist, dass Sie Ihre Gewinne nicht sofort versteuern müssen. Sie profitieren von der sogenannten Steuerstundung, da Sie erst am Ende des Jahres mit Ihrer Steuererklärung die fälligen Steuern abführen müssen. Gewinne können Sie bis dahin steuerfrei reinvestieren.

Wissen

Es gibt zwar ein Help Center, in dem die wichtigsten Fragen rund um das Trading-Angebot beantwortet werden. Einen Wissensbereich, in dem Informationen zum Trading allgemein in Form von Webinaren, Handbüchern oder Lexika angeboten werden, gibt es aber nicht.

Alternativen

Das Prinzip hinter DEGIRO ist beispiellos. Als Großhändler ermöglicht der niederländische Broker besonders niedrige Gebühren, die Sie so günstig bei keinem anderen Anbieter finden. Aber es gibt auch einige Nachteile, die andere Online-Broker nicht besitzen. In unserem Depot Vergleich können Sie diese direkt gegenüberstellen.

Vor allem die hohen Verwaltungskosten sind bei den meisten Konkurrenten günstiger. Wollen Sie etwa auf die Kosten für einen Depotwechsel verzichten, sollten Sie sich an deutschen Brokern wie comdirect, maxblue oder DKB orientieren.

Auch die Auswahl an Börsenplätzen liegt eher im Mittelfeld. Benötigen Sie eine größere Auswahl, können Sie etwa auf CapTrader mit über 120 internationalen Börsen zurückgreifen. Hier finden Sie zudem eine sehr gute Anlageberatung sowie gemanagte Portfolios.

Wollen Sie hauptsächlich Hebelprodukte handeln, sollten Sie sich nach einem spezialisierten CFD Broker wie  Plus500 oder Pepperstone umsehen, die zudem ein sehr gutes CFD Demokonto anbieten. Ähnliches gilt für den Handel mit Forex. Gute Forex Broker sind etwa XTB oder FXFlat.

Vor allem Anfängern fällt es ohne ausreichende Lernhilfen schwer, im Trading richtig Fuß zu fassen. Vor allem das Social Trading und seine Unterform Copy Trading helfen dabei, sein Wissen kontinuierlich zu verbessern, indem man die Trades professioneller Anleger nachahmt. Die bekanntesten Anbieter für Social Trading sind aktuell eToro und wikifolio, doch auch Ayondo oder ZuluTrade können hier genannt werden.

Gesamtfazit

Insgesamt ist das Angebot von DEGIRO sehr gut und vor allem mit seinen niedrigen Handelsgebühren aktuell unschlagbar. Auch das Traden selbst wird mit vielen praktischen Funktionen und einer leichten Bedienung ungemein erleichtert. Positiv ist auch zu nennen, dass das Online-Depot direkt nach einer schnellen online Anmeldung genutzt werden kann.

Die Auswahl an internationalen Börsenplätzen und Assetklassen ist angemessen, auch wenn es andere Online-Broker mit mehr Handelsmöglichkeiten gibt. So stehen leider nur zwei deutsche Börsen und Kanada und die USA als amerikanische Varianten zur Verfügung.

Etwas schade ist auch das Fehlen einer externen Handelssoftware oder die Möglichkeit, eine solche mit DEGIRO zu verbinden. Auch Sparer finden hier nicht das richtige Angebot, da Sparpläne nicht mit angeboten werden.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum DEGIRO Depot

1. Was ist ein DEGIRO Depot?

Es handelt sich um ein Online-Depot, über welches Sie Wertpapiere an weltweiten Börsen handeln können. Dabei profitieren Sie von den besonders günstigen Großhandelspreisen.

2. Wem gehört DEGIRO?

Der niederländische Broker ist eine 100 %ige Tochter der LPE Capital B.V. und Teil der DEGIRO Group, die ebenfalls Ihren Sitz in Amsterdam hat. Innerhalb dieses Netzwerks werden Entwicklungen vorangetrieben und der Brokerage gesteuert.

3. Wie sicher ist DEGIRO?

Alle Kundengelder werden über einen dritten Dienstleister verwahrt und sind damit nicht Teil des Unternehmenskapitals. Auch der Onlineauftritt überzeugt mit einer sicheren SSL-Verschlüsselung.

4. Was kostet das DEGIRO Depot?

Das Wertpapierdepot ist gänzlich kostenlos. Es werden weder Einrichtungs- noch Kontoführungsgebühren verlangt.

5. Warum ist DEGIRO so günstig?

Eine schlanke Firmenstruktur, Partnerschaften mit bekannten Banken und die Vorteile aus dem Großhandelsgeschäft sorgen für dauerhaft niedrige Preise auch für Privatanleger.

6. Wie gut ist DEGIRO?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten, da jeder Trader andere Anforderungen an einen Broker stellt. DEGIRO ist vor allem besonders günstig und kann auch durch die verschiedenen Kontotypen verschiedene Handelsstrategen von sich überzeugen.

7. Wie lange dauert es, ein Depot bei DEGIRO zu eröffnen?

Da die Depoteröffnung komplett online abgewickelt wird, ist Ihr neues Depot in wenigen Minuten bereits einsatzbereit.

8. Wie überweise ich Geld auf mein DEGIRO Depot?

Nachdem Sie bei der Depoteröffnung ein Referenzkonto angegeben haben, können Sie über den Webtrader direkt Überweisungen von Ihrem Konto auf Ihr Depot veranlassen. Dabei stehen Ihnen die zwei Varianten manuelle Überweisung und SOFORT-Überweisung zur Verfügung.

9. Wie kann man bei DEGIRO Aktien kaufen?

Über den Webtrader oder die Trading-App können Sie Wertpapiere suchen und auswählen und mit wenigen Klicks kaufen bzw. verkaufen.

10. Wie kann ich mein Depot zu DEGIRO übertragen?

Sobald Sie ein Depot beim Online-Broker eröffnet haben, können Sie Wertpapiere oder Ihr gesamtes Depot zu DEGIRO übertragen. Dafür steht Ihnen ein Formular bereit, welches Sie lediglich online ausfüllen und per E-Mail absenden müssen. Bedenken Sie, dass Wechsel mit Kosten von 10 EUR je Position verbunden ist.

11. Wie kann ich mein DEGIRO Depot kündigen?

Sie können Ihr Depot ohne Angabe von Gründen jederzeit kündigen. Ein Formular wird dafür nicht bereitgestellt. Sie müssen lediglich über den E-Mail-Support unter kundenservice@degiro.de eine Anfrage stellen. Stellen Sie sicher, dass Sie alle offenen Positionen geschlossen und das restliche Kapital auf Ihr Referenzkonto rücküberwiesen haben.

Haben Sie noch Fragen oder konnten Sie bereits Erfahrungen mit dem DEGIRO Depot sammeln? Dann hinterlassen Sie einen Kommentar und diskutieren mit!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.